Ciscos drittes Quartal übertrifft Erwartungen trotz Gewinnrückgang

Der Überschuss geht im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar zurück. Der Umsatz steigt um 4,8 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar. Für das laufende Quartal kündigt CEO John Chambers dennoch Entlassungen an.

Cisco hat in seinem dritten Geschäftsquartal (bis 30. April) einen GAAP-Gewinn von 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) oder 0,33 Dollar je Aktie erwirtschaftet. Das entspricht einem Rückgang um 18 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Non-GAAP-Überschuss je Aktie lag unverändert bei 0,42 Dollar und damit 0,05 Dollar über den Prognosen von Analysten.

Der Umsatz des Netzwerkspezialisten erhöhte sich um 4,8 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar (7,7 Milliarden Euro). Auf den Bereich Router entfielen 1,86 Milliarden Dollar. Mit Switches erzielte das Unternehmen 3,3 Milliarden Dollar. Die Einnahmen der Sparte „neue Produkte“, zu denen Cisco Lösungen für Videokonferenzen und Rechenzentren zählt, lagen ebenfalls bei 3,3 Milliarden Dollar. Insgesamt stieg der Produktumsatz um 3 Prozent auf 8,67 Milliarden Dollar. Dienstleistungen trugen 2,19 Milliarden Dollar zum Quartalsumsatz bei (plus 14 Prozent).

Im laufenden vierten Quartal erwartet Cisco-CEO John Chambers „weiter Schwächen“. „Um es deutlich zu sagen: Wir rechnen mit einer Reduzierung der Mitarbeiterzahl“, erklärte er bei einer Telefonkonferenz mit Analysten. Sein Unternehmen habe einen klaren Plan und wisse, was zu tun sei. Weitere Details zu den Entlassungen werde man im Sommer bekannt geben.

Der Umsatz des vierten Fiskalquartals soll auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums liegen oder um bis zu 2 Prozent steigen, was Einnahmen zwischen 10,84 und 11,05 Milliarden Dollar entspräche. Beim Non-GAAP-Gewinn rechnet Cisco mit 0,37 bis 0,39 Dollar je Aktie. Zwischen Mai und Juli 2010 waren es 0,43 Dollar je Aktie gewesen. Analysten schätzen Ciscos Gewinn im vierten Quartal bei Einnahmen von 11,58 Milliarden Dollar auf 0,41 Dollar je Aktie.

Cisco werde künftig langsamer wachsen als in der Vergangenheit, sagte Chambers. „Wir haben erkannt, dass Wachstumraten von 12 bis 17 Prozent, über die wir früher geredet haben, nicht dem Umfeld entsprechen.“ Zahlen zu den langfristigen Wachstumsprognosen will das Unternehmen im September nennen.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, Cisco, Networking, Netzwerk, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ciscos drittes Quartal übertrifft Erwartungen trotz Gewinnrückgang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *