World Wide Web Consortium zählt 35 neue Mitglieder

Dazu gehören Facebook, LG und Sony. Laut W3C-CEO Jeff Jaffe stehen die Beitritte für ein wachsendes Interesse an HTML. Er versucht, das Konsortium flexibler zu machen und seine Relevanz zu erhöhen.

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat 35 neue Mitglieder. Darunter sind China Unicom, Comcast, Facebook, LG Electronics, Netflix, SanDisk, Sony und Zynga, wie die Organisation mitteilte.

Dem Konsortium zufolge signalisieren die neuen Mitgliedschaften vor allem ein wachsendes Interesse an HTML und den anderen Webtechnologien, die das W3C standardisiert. Dazu gehören etwa Cascading Style Sheets (CSS), die der Formatierung dienen und grafische Effekte ermöglichen. Scalable Vector Graphics (SVG) ist ein 2D-Beschreibungsformat des W3C; das Web Open Font Format (WOFF) erlaubt das freie Einbinden von Schrifttypen in Webseiten.

Die „facettenreiche Community im W3C“ werde dabei helfen, Webstandards auf Mobilgeräte und Fernseher zu bringen, sagte CEO Jeff Jaffe. „Die unmittelbaren Auswirkungen werden zu mehr Innovationen führen, zu schlagkräftigeren webbasierten Produkten und Diensten sowie zu wirtschaftlichen Chancen für Unternehmen und Nutzer.“

Jaffe steht dem W3C seit einem Jahr vor. Er versucht, die Relevanz des Konsortiums wieder zu erhöhen, es flexibler zu gestalten und schneller auf neue Ideen einzugehen. 1999 hatte das W3C die Entwicklung seiner Kerntechnologie – HTML – eigentlich schon aufgegeben und das inkompatible XHTML 2.0 als Standard der Zukunft ausgerufen. Die WHATWG begann jedoch im Gegenzug 2004 mit der Arbeit an HTML 5 – drei Jahre früher als das W3C, das die Arbeit an XHTML 2.0 mittlerweile eingestellt hat.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu World Wide Web Consortium zählt 35 neue Mitglieder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *