Asus bringt High-End-Notebook im Lamborghini-Design

Das VX7 kommt mit Sandy-Bridge-CPU, 16 GByte Arbeitsspeicher, 1,5 TByte Festplattenkapazität und Nvidia-GPU mit 3 GByte GDDR5-RAM. Das Design ist an das der italienischen Sportwagenmarke angelehnt. Der Preis beträgt 1999 Euro.

Das VX7 ist ab sofort für 1999 Euro erhältlich (Bild: Asus).
Das VX7 ist ab sofort für 1999 Euro erhältlich (Bild: Asus).

Mit dem VX7 bringt Asus ein neues High-End-Notebook im Lamborghini-Design auf den Markt. Das 15-Zoll-Modell kommt mit einer Quad-Core-CPU auf Basis von Intels Sandy-Bridge-Architektur, 16 GByte DDR3-RAM, 1,5 TByte Festplattenkapazität und einer Nvidia-Grafik mit 3 GByte dediziertem Speicher. Es ist ab sofort für 1999 Euro in den Farben Orange (VX7-SZ083V) und Schwarz (VX7-SZ062V) verfügbar.

Das spiegelnde 15,6-Zoll-Display des VX7 löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Dank eines integrierten Blu-ray/DVD-Kombolaufwerks lassen sich darauf auch Filme in Full-HD ansehen. Via HDMI-Schnittstelle ist die Wiedergabe auf einem kompatiblen Fernseher möglich.

Der verbaute 2-GHz-Prozessor Core i7-2630QM unterstützt Intels Turbo Boost 2.0. Die Technik sorgt im Bedarfsfall für eine kurzzeitige Erhöhung der Taktfrequenz von CPU und integrierter GPU. Der Core i7-2630QM lässt sich so für kurze Zeit mit bis zu 2,9 GHz betreiben.

Nvidias DirectX-11-GPU Geforce GTX 460M mit 3 GByte GDDR5-Speicher liefert genügend Leistung für aktuelle Spiele. Die beiden 750-GByte-Festplatten rotieren mit 7200 U./min.

Die weitere Ausstattung umfasst WLAN (802.11b/g/n), Gigabit-Ethernet, Bluetooth 3.0, 5-in-1-Kartenleser, ein Audiosystem von Altec Lansing und eine 2-Megapixel-Webcam. An Anschlüssen stehen drei USB-2.0-Ports, eine UBS-3.0-Schnittstelle sowie je ein HDMI- und VGA-Ausgang zur Verfügung.

Als Betriebssystem dient die 64-Bit-Version von Windows 7 Home Premium. Alternativ gibt es das Mini-Linux Express Gate, mit dem sich beispielsweise Internet, E-Mail und Messenger nutzen lassen, ohne den Rechner komplett hochfahren zu müssen.

Das Design des VX7 übernimmt Elemente der italienischen Sportwagenmarke Lamborghini. So sind etwa die Lüftungsschlitze an der Rückseite des Notebooks den Rückleuchten der Autos nachempfunden. Die Einschalttaste kommt im Look eines Zündknopfs daher und die Handballenauflage ist mit Leder umrandet.

Das neue Asus-Notebook misst 42 mal 32,5 mal 3 bis 4 Zentimeter und wiegt 3,2 Kilogramm. In Deutschland wird es mit einer Garantie von zwei Jahren ausgeliefert, inklusive Abholservice.

HIGHLIGHT

Sandy-Bridge-Prozessoren: Warum sie so schnell sind

Intels neue Core-CPUs bieten viele Innovationen: SIMD-Befehle sind jetzt 256 Bit breit. Der L3-Cache läuft mit vollem Takt. Ein ganz neuer Cache kann sogar Micro-Ops zwischenspeichern. ZDNet erläutert die Architektur im Detail.

Themenseiten: Asus, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Asus bringt High-End-Notebook im Lamborghini-Design

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. Mai 2011 um 15:19 von Michael

    1,5GB Festplatte für 2000 ?
    Also für den Preis erwarte ich mehr Platz, oder zumindest das jemand den Schreibfehler korrigiert ;-)

    Da Asus nicht bereit war, den Preis zu senken, haben wir uns dafür entschieden, den Schreibfehler zu korrigieren. Danke für den Hinweis, die Redaktion

  • Am 12. Mai 2011 um 9:12 von M@tze

    SSD?
    Sehr gelungenes Design mit viel Liebe zum Detail. Gefaellt sicher nicht jedem, aber macht was her.

    Aber fuer 2000 Euro erwarte ich, dass wenigstens 1 SSD fuer das Betriebssystem verbaut wird, anstatt einem Raid aus zwei 7200’er Platten. Eine SSD ist aber nichtmal gegen Aufpreis ab Werk zu ordern. Unverstaendlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *