Digitalstift für HTCs Android-Tablet Flyer soll 80 Dollar extra kosten

Das hat der Hersteller zumindest für den US-Markt bestätigt. Der Preis war versehentlich beim Elektronikmarkt Best Buy zu finden gewesen. In Deutschland soll das Modell diesen Monat für 700 Euro verfügbar werden.

Die WLAN-Version des HTC Flyer ist ab Mai erhältlich und kostet 699 Euro (Bild: HTC)
Die WLAN-Version des HTC Flyer ist ab Mai erhältlich und kostet 699 Euro (Bild: HTC)

HTC hat gegenüber DroidLife angekündigt, dass sein Android-Tablet Flyer zum US-Start ohne Digitalstift ausgeliefert werden wird. Das könnte viele Kunden abschrecken, da in Testberichten des Prototyps der Stift als originellstes und nützlichstes Feature gehandelt wurde.

Einen Preis für das Zubehör wollte HTC zunächst nicht nennen. Allerdings war er schon vorher auf der Website des Elektronikmarkts Best Buy zu finden gewesen: Der Stylus wird als Accessoire für 79,99 Dollar Preisempfehlung erhältlich sein.

Der Stift ermöglicht es laut Hersteller, auf dem kapazitiven Touchscreen Bilder zu zeichnen, Notizen zu machen und auch auf Webseiten oder Fotos zu schreiben. Mit einer Funktion namens „Timemark“ lassen sich über ein integriertes Mikrofon gleichzeitig Audioaufnahmen erstellen, die durch Antippen einer Notiz erneut abgehört werden können.

Das Tablet selbst soll in den USA 500 Dollar kosten. Allerdings wurden für den deutschen Markt, wo es im Mai starten könnte, auch schon 699 Euro unverbindliche Preisempfehlung genannt – und das für die WLAN-Version ohne Mobilfunkchip.

Das 7 Zoll große Modell wird unter Android 2.3.3 (Gingerbread) laufen. Ein Update auf das für Tablets optimierte Android 3.0 (Honeycomb) wird HTC zufolge schnellstmöglich nachgeschoben.

Das SuperLCD löst 1024 mal 600 Bildpunkte auf. Es steckt in einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das 19,5 mal 12,5 mal 1,3 Zentimeter misst. Das Gewicht beträgt 415 Gramm.

Herzstück des Flyer bildet ein Snapdragon-Singlecore-Chip von Qualcomm (Modellnummer MSM8255), der mit 1,5 GHz getaktet ist. Ihm steht 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite.

HTCs Flyer verfügt über 32 GByte internen Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karte erweitern lässt. Es beherrscht HSPA+, WLAN nach 802.11b/g/n, GPS und Bluetooth. Eine Kamera mit 1,3 Megapixeln auf der Vorderseite ermöglicht Videotelefonie, eine weitere mit 5 Megapixeln und LED-Blitz auf der Rückseite Foto- und Videoaufnahmen. Auch ein HDMI-Ausgang ist vorhanden.

Themenseiten: Android, HTC, Mobil, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Digitalstift für HTCs Android-Tablet Flyer soll 80 Dollar extra kosten

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Mai 2011 um 11:37 von bloodpanic

    HTC Flyer ohne Stift?
    Hier wird angegeben dass HTC Deutschland bestätigt hat, dass der Stift sehr wohl zum Lieferumfang gehört:

    http://www.mobiflip.de/2011/05/digitaler-eingabestift-fuer-das-htc-flyer-kostet-80-dollar/

  • Am 8. Mai 2011 um 14:33 von Juergen

    Nein Danke
    Für 699 Euro würde ich mir das Ding auf keinen Fall zulegen, völlig überteuert.
    Vor allem wenn man den aktuellen Wechselkurs zur Umrechnung zu Rate zieht.

  • Am 9. Mai 2011 um 0:32 von Rächerderverarschten

    Detail
    Das teil hat nur 768 MB RAM Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *