Apple engagiert Audiopionier Tomlinson Holman

Er ist Professor für Filmtontechnik und war jahrelang bei Lucasfilm beschäftigt. Das erste 10.2-Soundsystem gehört zu seinen Erfindungen. Holman war zudem Mitgründer des Qualitätssiegels THX.

Apple hat anscheinend den Audiopionier Tomlinson Holman ins Unternehmen geholt. Das teilt Leo Laporte, Technikjournalist und Chef von TWiT, via Twitter mit. Weder Apple noch Holman haben die Nachricht bisher bestätigt.

Derzeit arbeitet Holman als Professor für Filmtontechnik an der University of Southern California. Er ist Mitgründer von THX, einem kommerziellen Qualitätssiegel des Studios Lucasfilm für hochwertige Tonwiedergabe in Kinos und bei Heimkinoanlagen. Zudem hat er das 10.2-Soundsystem entwickelt.

Holman wurde 2002 mit einem Oscar für Technische Verdienste bedacht und erhielt 2007 den IEEE Masaru Ibuka Award.

Nach seiner Zeit bei Lucasfilm gründete Holman TMH Corporation, das Audiolösungen bereitstellt. Zudem ist er Inhaber von sieben Patenten in den USA sowie 16 weiteren in anderen Ländern.

Ende April soll Apple die Domain icloud.com gekauft haben. Dabei könnte es sich um einen weiteren Schritt Richtung Onlinemusikdienst handeln, bei dem Apple nicht recht vom Fleck kommt. 2009 hatte es den auf Musik aus der Cloud spezialisierten Dienst Lala gekauft und 2010 geschlossen. Anfang März 2010 wurde bekannt, dass Apple auch Videos in der Cloud speichern will.

Themenseiten: Apple, Business, Cloud-Computing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple engagiert Audiopionier Tomlinson Holman

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *