Grafiktreiber AMD Catalyst 11.4 erstmals mit Update-Funktion

Sie informiert den Nutzer über neue Treiber. Neben Leistungssteigerungen für bestimmte 3D-Spiele soll die neue Catalyst-Software auch Verbesserungen im OpenCL-Bereich bieten. Die Displaykonfiguration erfolgt nun aufgabenbasiert.

Catalyst

AMD hat Version 11.4 seiner Grafiktreiber Catalyst für Windows XP, Vista, 7 und Linux freigegeben. Erstmals steht eine Update-Funktion zur Verfügung, die den Nutzer über neue Treiber informiert.

Neben Leistungssteigerungen für bestimmte 3D-Spiele soll die neue Catalyst-Software auch Verbesserungen im OpenCL-Bereich bieten. Ebenfalls neu sind laut den Release Notes taskbasierte Einstellmöglichkeiten für die Displaykonfiguration.

Die Radeon-Modelle 6800 und 6900 bieten in Verbindung mit den neuen Treibern bei folgenden Spielen mehr Leistung: Call of Duty Black Ops, Battleforge, Batman Arkham Asylum, Alien vs. Predator, Civilization 5, Far Cry 2, Just Cause 2 und Lost Planet. Der Performancezuwachs liegt laut Hersteller zwischen 6 und 20 Prozent.

Darüber hinaus behebt AMD mit Catalyst 11.4 zahlreiche Fehler, die in 3D-Spielen und Anwendungen auftraten. Laut AMD wurde unter anderem die hohe GPU-Belastung in Verbindung mit der Hardwarebeschleunigung von Firefox 4 behoben.

Die WHQL-zertifizierten Treiber für Windows 7, Vista und XP (32 und 64 Bit) stehen ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Sie unterstützen die Grafikkarten-Baureihen Radeon HD 2000 oder höher, FireStream 9000, Mobility Radeon HD 2000 oder höher sowie die integrierten ATI-Grafikchips der Reihen 2000 bis 4000. Die Linux-Treiber unterstützen nun auch Ubuntu 11.04, SELD/SLES 10 SP4 und RHEL 5.6.

Themenseiten: AMD, ATI, Grafikchips, Radeon, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grafiktreiber AMD Catalyst 11.4 erstmals mit Update-Funktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *