Gebrauchte Tablets: Start des iPad 2 lässt die Preise purzeln

Mit dem Verkaufsstart des iPad 2 und der Einführung einiger echter iPad-Konkurrenten entsteht allmählich ein Markt für gebrauchte Tablets. ZDNet gibt in Zusammenarbeit mit Wirkaufens.de einen Überblick zu Preisentwicklung und Marktanteilen.

Einen Monat nach dem Verkaufsstart des iPad 2 in Deutschland lässt sich eine erste Bilanz ziehen: Wie hat sich die Verfügbarkeit auf den Tablet-Markt ausgewirkt? Und was passiert mit den bereits vorhandenen iPads der ersten Generation? Werden sie von ihren Besitzern durch die der zweiten Serie ersetzt oder spricht Apple damit in erster Linie doch neue Käufer an?

Die Firma Asgoodas.nu kauft über ihre Website Wirkaufens.de seit Dezember 2010 neben Handys, Notebooks, Tablet-PCs, E-Book-Reader, Smartphones und Spielkonsolen auch Tablets an. Verbrauchern verspricht sie, Elektronik einfach, schnell und sicher über das Internet abzukaufen. Das funktioniert natürlich nicht bei allen Modellen – schließlich müssen auch Abnehmer für die gebrauchten Geräte gefunden werden. Immerhin stehen derzeit bei Wirkaufens.de deutlich über 2000 unterschiedliche Produkte auf der Ankaufliste.

„Unsere Techniker bereiten die Produkte professionell wieder auf, so dass sie technisch und optisch einwandfrei sind. Anschließend verkaufen wir sie in ganz Europa weiter“, erklärt Geschäftsführer Christian Wolf das Geschäftsmodell. „Hinter unserer Webseite arbeitet ein komplexer Preisalgorithmus, der ständig Preise für gebrauchte Produkte analysiert und unsere Ankaufpreise bestimmt“, so Wolf. Diese Analysen zeigen oft nicht nur für die Einkäufer interessante Trends auf. In Bezug auf Tablets hat Wirkaufens.de ZDNet hinter die Kulissen der Preisalgorithmen blicken lassen und die seit dem Start des iPad 2 wahrnehmbaren Trends verraten.

Wie aufgrund der Marktzahlen nicht anders zu erwarten, trägt sowohl auf Ankaufs- als auch auf Verkaufsseite das iPad von Apple den Löwenanteil bei: Bei mehr als 95 Prozent der angekauften Tablets handelt es sich um eines von Apple – genauer gesagt ein iPad 1. Ein iPad 2 hat Wirkaufens.de noch nicht erworben, was aber aufgrund der aktuellen Lieferzeiten von vier bis sechs Wochen bei Apple und der kurzen, seit dem Verkaufsstart vergangenen Zeit, normal ist.

Nummer 2 nach dem iPad 1 ist das Samsung Galaxy Tab. „Das Gerät schnitt in den meisten Tests besser ab als das iPad, trotzdem konnte keine signifikante Ankaufszahl erreicht werden. Vielleicht auch, weil die Leute mit ihrem Galaxy Tab zufrieden waren“, sagt Moritz Winkler, Vertriebsleiter bei Wirkaufens.de. An dritter Stelle folgt die Eee-Serie von Asus. Jedoch sind die Zahlen da schon zu gering, um valide Trends zu An- und Verkaufszahlen sowie Preisen ablesen zu können.

Vier Wochen vor dem Verkaufsstart des iPad 2 in Deutschland verzeichnete Wirkaufens.de einen raschen Anstieg der an einem Verkauf interessierten Besitzer eines iPad 1. Das lag daran, dass von Apple-Seite aus der Verkaufsstart für das neue iPad 2 bekannt gegeben wurde.

Apple-affine Nutzer hatten so die Möglichkeit, noch einen hohen Preis für das iPad 1 zu erhalten. In den vier Wochen zwischen Ankündigung und Verkaufsstart des iPad 2 fiel der Preis des iPad 1 durchschnittlich um 15 Prozent. Seit dem das iPad 2 verfügbar ist, hat sich der Preisverfall für ein gebrauchtes iPad 1 verlangsamt, er liegt nun bei drei bis fünf Prozent pro Monat. Eine vergleichbare Entwicklung ließ sich schon bei den Preisen des iPhone 3 durch die Einführung des iPhone4 beobachten.

Bei Wirkaufens.de werden aktuell 75 Prozent der iPads 1 mit 3G und 25 Prozent ohne 3G (also nur mit WLAN) angeboten an. Verkaufsschlager sind eindeutig das Apple iPad1 64GB WiFi 3G und das Apple iPad1 16GB WiFi. Ersteres liegt dabei am oberen Ende, letzteres am unteren Ende des Preisspektrums.

Für ein iPad 1 lassen sich derzeit bis zu 393 Euro erlösen. Voraussetzung ist, dass es voll funktionsfähig ist und das Display keine Kratzer aufweist. Für ein gebrauchtes iPad 2 in der gleichen Kategorie bietet der Händler bis zu 486 Euro. Produkte von anderen Herstellern fallen in Vergleich dazu schneller im Preis: Das Samsung Galaxy Tab spielt beispielsweise seit Verkaufsstart des iPad 2 keine Rolle mehr. Darüber, ob das am gefallenen Ankaufspreis oder doch an der Verdrängung liegt, lässt sich derzeit nur spekulieren.

Fazit

Der Markt für gebrauchte Tablets wird momentan von Apple dominiert – sogar noch stärker, als der für Neugeräte . Die Einführung des iPad 2 hatte nicht nur Konsequenzen auf den Preis des iPad 1, sondern auch auf die Tablets der anderen Hersteller: Zum einen sanken die Ankaufspreise, zum anderen kamen günstige, gebrauchte iPad 1 auf den Markt und nahmen den anderen Herstellern Marktanteile weg. „Dies könnte sich aber im Laufe dieses Jahres mit der Einführung gleich mehrerer konkurrenzfähiger Tablets ändern. Hier stehen wir erst am Anfang einer spannenden Entwicklung“, so Kamil Fijalkowski, Pressesprecher bei Wirkaufens.de.

Vergleich zwischen iPad und iPad 2

Merkmal iPad iPad 2
Abmessungen 24,3 x 19,0 x 1,3 Zentimeter 24,1 x 18,5 x 0,88 Zentimeter
Gewicht 680 Gramm; 730 Gramm mit 3G-Modul 601 Gramm; 613 Gramm mit 3G-Modul
Display-Auflösung 9,7 Zoll; 1024 x 768 Pixel 9,7 Zoll; 1024 x 768 Pixel
CPU/GPU 1 GHz; Apple A4; Single Core 1 GHz; Apple A5; Dual Core
Speicher 16, 32 oder 64 GByte 16, 32 oder 64 GByte
GPS bei 3G-Version bei 3G-Version
WLAN 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n
Bluetooth Bluetooth 2.1 + EDR Bluetooth 2.1 + EDR
Beschleunigungssensor ja ja, Gyroskop
Nutzungszeit bis zu 10 Stunden bis zu 10 Stunden
Anschlüsse 30-Pin-Dock-Connector; 3,5-Millimeter-Kopfhörer 30-Pin-Dock-Connector; 3,5-Millimeter-Kopfhörer
Kamera nein Vorderseite: VGA-Videoaufnahme; Rückseite: 720p-Videoaufnahme

Vergleich zwischen Samsung Galaxy Tab 10.1v und iPad 2

Merkmal Samsung Galaxy Tab 10.1v iPad 2
Abmessungen 24,6 x 17,0 x 1,25 Zentimeter 24,1 x 18,5 x 0,88 Zentimeter
Gewicht 599 Gramm 601 Gramm
Display-Auflösung 10,1 Zoll; 1280 x 800 Pixel 9,7 Zoll; 1024 x 768 Pixel
CPU/GPU 1 GHz; Nvidia Tegra 2; Dual Core 1 GHz; Apple A5; Dual Core
Speicher; erweiterbar 16 GByte; nein 16 GByte; nein
GPS nur bei 3G-Version nur bei 3G-Version
WLAN 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n
Bluetooth Bluetooth 2.1 + EDR Bluetooth 2.1 + EDR
Nutzungszeit bis zu 10 Stunden bis zu 10 Stunden
Anschlüsse 30-Pin-Dock-Connector; 3,5-Millimeter-Kopfhörer 30-Pin-Dock-Connector; 3,5-Millimeter-Kopfhörer
Kamera Vorderseite: 2 Megapixel; Rückseite: 8 Megapixel Vorderseite: VGA-Videoaufnahme; Rückseite: 720p-Videoaufnahme

Themenseiten: Analysen & Kommentare, IT-Business, Mobil, Mobile, Tablet, Wirkaufens.de, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Gebrauchte Tablets: Start des iPad 2 lässt die Preise purzeln

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. April 2011 um 18:04 von Henning

    Link
    Warum wird der Anbieter mit „http://www.wirkaufens.de/zdnet“ verlinkt?

    Da Wirkaufens.de uns für die Artikel über die Ankaufspreise von gebrauchter IT und Elektronik Daten exklusiv zur Verfügung stellt, ist eine Seite bei Wirkaufens.de geplant, auf der möglicherweise nochmal auf die Artikel über das Unternehmen hingewiesen wird. Die findet sich dann wahrscheinlich unter der genannten URL. Das ist das ganze Geheimnis.
    Peter Marwan
    ZDNet-Redaktion

  • Am 1. Mai 2011 um 20:53 von Georg Ernst

    Wiederverkaufswert IPad1 / Galaxy Tab
    Hallo, Kommentar aus Belgien

    Bin selber beruflicher Nutzer eines Galaxy Tabs, eine runde Sache
    Synchronisation mit Exchange Server
    Telephonie
    GPS
    Info in der Nähe
    Buch lesen, News lesen, Musik hören

    Das sind meine Hauptnutzungen

    Ich habe gar nicht vor so schnell nach was neuerem zu schauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *