Xbox 720 und Playstation 4 kommen nicht vor 2014

Microsoft und Sony haben anscheinend eine Art Vereinbarung getroffen. Sie wollen zunächst das Potenzial der aktuellen Generation voll ausschöpfen. 2014 wäre die Xbox 360 neun Jahre am Markt, die PS3 acht Jahre.

PS3 Xbox 360 Nintendo Wii Logo

Die Nachfolger der Spielkonsolen Xbox 360 und Playstation 3 (PS3) werden allem Anschein nach frühestens 2014 erscheinen. Kotaku zitiert mehrere Insider, die mit den Plänen von Microsoft und Sony vertraut sind.

Die beiden Hersteller hätten sich darauf verständigt, die Entwicklung hinauszuzögern. Man wolle zunächst das Potenzial der aktuellen Generation voll ausschöpfen. Ein früherer Starttermin, etwa im Lauf des Jahres 2013, ist nach Informationen von Kotaku nur dann möglich, sollte eines der Unternehmen unter Druck geraten.

„Ich denke, wir werden hier eine Variante des Spiels ‚Wer sich zuerst bewegt, verliert‘ sehen“, sagte Billy Pidgeon, Analyst bei M2 Research, gegenüber Kotaku. „Sony bringt vor 2014 definitiv keinen Nachfolger heraus und könnte davon profitieren, wenn Microsoft sich als erster rührt. Microsoft behauptet, es gebe bei der Xbox 360 noch jede Menge Raum für Entwickler, aber die PS3 hat hier möglicherweise einen Vorteil.“ Insbesondere in Nordamerika und Europa sei für Sony noch Spielraum vorhanden.

Sofern beide Hersteller bis 2014 warten, ist Microsoft dann insgesamt neun Jahre mit derselben Konsole am Markt, Sony immerhin acht Jahre. Zwischen der PS2 und der PS3 lagen sechs Jahre, während die Xbox nur vier Jahre auf dem Markt war, als 2005 die Xbox 360 herauskam.

Indessen mehren sich die Gerüchte, dass Konkurrent Nintendo den Nachfolger der Wii auf der diesjährigen Ausgabe der Video- und Computerspielmesse E3 präsentieren wird, die vom 7. bis 9. Juni in Los Angeles stattfindet. Es soll sich um eine HD-fähige Konsole handeln, die mindestens an die Performance der Xbox 360 und der PS3 heranreichen wird.

Microsoft und Sony haben für ihre Systeme die Bewegungscontroller Kinect und Move nachgerüstet – und ihnen damit neuen Schwung gegeben. Währenddessen stagnierte die Wii, die aber viele Funktionen von Haus aus mitbrachte – etwa eine Bewegungssteuerung. Microsoft und Sony veröffentlichten allerdings neue Add-ons für Xbox 360 und PS3, und auch die Online-Performance und Marktplätze der beiden Konkurrenten waren der Wii von Anfang an überlegen.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, Konsole, Microsoft, Nintendo, Personal Tech, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xbox 720 und Playstation 4 kommen nicht vor 2014

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *