Samsung bringt Einsteiger-Handys für Social-Network-Nutzer

Das Corby II kommt mit 3,14-Zoll-Touchscreen, das Chat 355 mit 2,4-Zoll-Display und QWERTZ-Tastatur. Die Quad-Band-Telefone bieten WLAN, Bluetooth, GPRS und EDGE, aber kein UMTS. Sie kosten 189 Euro respektive 179 Euro.

Das Corby II kostet ohne Vertrag 189 Euro (Bild: Samsung).
Das Corby II kostet ohne Vertrag 189 Euro (Bild: Samsung).

Samsung hat zwei Einsteiger-Handy vorgestellt: das Corby II mit 3,14-Zoll-Touchscreen und das Chat 335 mit 2,4-Zoll-Display und QWERTZ-Tastatur. Beide richten sich in erster Linie an Nutzer von Sozialen Netzen und Instant-Messengern.

Im Gegensatz zum Vorgänger kommt das Corby II mit der verbesserten Benutzeroberfläche TouchWiz 3.0. Die Software „Quicktype by T9 Trace“ soll die Texteingabe mit der virtuellen Tastatur vereinfachen. Ähnlich wie bei Swype wird der Finger dabei ohne Absetzen von Buchstabe zu Buchstabe geführt.

Der sogenannte Social Hub des Corby II stellt Kurznachrichten, E-Mails und Neuigkeiten aus Sozialen Netzen vereinheitlicht in einem Kanal dar. Verschiedene IM-Dienste wie Facebook Chat, Yahoo Messenger und Google Talk werden in der Funktion mFluent gebündelt. Vorinstallierte Widgets erleichtern den Zugriff auf Facebook und Twitter. Weitere lassen sich herunterladen.

Das Quad-Band-Telefon unterstützt lediglich WLAN (802.11b/g/n), GPRS und EDGE – UMTS fehlt. Es misst 11 mal 6,1 mal 1,2 Zentimeter und wiegt 103 Gramm. Sein 3,14-Zoll-Display löst 240 mal 320 Bildpunkte bei 262.000 Farben auf. Der 25 MByte große interne Speicher kann mittels Micro-SD-Karte um bis zu 16 GByte erweitert werden.

Das Chat 355 ist ab sofort für 179 Euro erhältlich (Bild: Samsung).
Das Chat 355 ist ab sofort für 179 Euro erhältlich (Bild: Samsung).

Das Chat 335 ist mit 11,1 mal 6,1 mal 1,2 Zentimetern und 99 Gramm annähernd gleich groß und schwer wie das Corby II. Es unterscheidet sich hauptsächlich durch den kleineren 2,4-Zoll-Bildschirm und die darunter liegende Volltastatur. Zudem lässt sich der 48 MByte große interne Speicher nur auf bis zu 8 GByte erweitern.

Neben einer 2-Megapixel-Kamera mit Digitalzoom und Videofunktion bieten beide Neuvorstellungen einen MP3-Player sowie ein UKW-Radio mit RDS und Aufnahmefunktion. An Schnittstellen stehen Bluetooth 2.1 (Chat 335) respektive 3.0 (Corby II) und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer zur Verfügung.

Die Laufzeit des verbauten 1000-mAh-Akkus gibt Samsung beim Corby II mit bis zu 9,5 Stunden Gesprächszeit und maximal 46,25 Tagen Standby an. Das Chat 355 schafft laut Hersteller 12 Stunden Gesprächsdauer und knapp 22 Tage Standby.

Beide Mobiltelefone sind ab sofort verfügbar. Das Corby II gibt es in den Farbvarianten „Festival-Yellow“ und „Chic-White“ ohne Vertrag für 189 Euro. Das Chat 355 in „Metallic-Black“ kostet 179 Euro.

Themenseiten: Handy, Hardware, Mobil, Mobile, Networking, Samsung, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt Einsteiger-Handys für Social-Network-Nutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *