ITC spricht sich gegen ein US-Importverbot für Nokia und HTC aus

Das haben Mitarbeiter der US-Handelsbehörde bei der Verhandlung einer Apple-Klage gegen HTC mitgeteilt. Am 24. Juni verhandelt die ITC den Fall Apple gegen Nokia. Eine Entscheidung in der Beschwerde gegen HTC steht am 5. August an.

ITC Logo

Die US-Handelsaufsicht ITC hat sich in zwei Apple-Beschwerden auf die Seite von Nokia und HTC gestellt. ITC-Anwältin Erin Joffre ließ die Position beim Beginn einer Verhandlung durchblicken, in der Apple unter anderem ein Importverbot für Android-Handys von HTC durchsetzen will. Ein ähnliches Verfahren läuft gegen Nokia. Beide Hersteller haben zudem Gegenklagen gegen Apple eingereicht.

Mitarbeiter der ITC nehmen als Vertreter der Öffentlichkeit als dritte Partei am Prozess teil. Ihre Empfehlungen sind nicht bindend, wie Bloomberg berichtet.

Es ist der erste Patentstreit um Googles Mobilbetriebssystem, den die ITC verhandelt. Verwaltungsrichter Carl Charneski hat bis zum 5. August Zeit, seine Entscheidung vorzulegen, die dann von einer sechsköpfigen Kommission der ITC geprüft wird. Bloomberg zufolge laufen noch rund ein Dutzend weitere Fälle, in denen es ebenfalls um Smartphones geht.

Apple behauptet, HTC verletze diverse seiner Patente, die unter anderem für die „nahtlose Integration von Hardware und Software“ notwendig sind, wie Bloomberg Apples Anwalt Greg Arovas zitiert.

Auch für Geräte von Nokia fordert Apple ein US-Importverbot. In diesem Fall steht die Entscheidung der ITC am 24. Juni an.

HIGHLIGHT

Oracle gegen Google: Die IT-Branche schüttelt den Kopf

Nach der Klage von Oracle gegen Google wegen Android und Java spekuliert die IT-Branche über die Auswirkungen: Die Java-Nutzergruppen beklagen Oracles Schweigen, die Open-Source-Gemeinde fürchtet weitere Schritte und die javanutzenden Hersteller grübeln über die Auswirkungen für ihr Geschäft. ZDNet fast die Stimmen zusammen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ITC spricht sich gegen ein US-Importverbot für Nokia und HTC aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *