Apple: Samsung kopiert iPad und iPhone

Teile des Designs und der Nutzeroberfläche der Produktreihe Galaxy sollen auf Apple-Geräte zurückgehen. Deshalb hat Apple Samsung nun verklagt. Die Koreaner weisen die Vorwürfe zurück und wollen ihrerseits rechtliche Schritte einleiten.

Samsung soll das Design des Galaxy Tab von Apples iPad kopiert haben (Bild: Donald Bell/CNET).
Samsung soll das Design des Galaxy Tab von Apples iPad kopiert haben (Bild: Donald Bell/CNET).

Apple hat Klage gegen Samsung eingereicht. Wie das Wall Street Journal berichtet, wirft der iPad-Hersteller seinem koreanischen Mitbewerber Patentverletzungen und unfairen Wettbewerb vor. Samsung habe für seine Smartphones und Tablets der Produktreihe Galaxy sowie weitere Mobiltelefone die Nutzeroberfläche und andere Designelemente von Apples mobilen Geräten kopiert.

„Es ist kein Zufall, dass Samsungs jüngste Produkte iPhone und iPad sehr ähneln, angefangen bei der Form bis zur Bedienoberfläche und sogar der Verpackung“, sagte eine Apple-Sprecher All Things Digital. „Diese offensichtlichen Kopien sind nicht legal und wir müssen unser geistiges Eigentum schützen, wenn andere Firmen unsere Ideen stehlen.“

In einer Stellungnahme von Samsung heißt es: „Die Entwicklung von Kerntechnologien und die Stärkung unseres geistigen Eigentums sind Schlüssel zu unserem anhaltenden Erfolg. Wir werden uns aktiv mit angemessenen rechtlichen Schritten wehren, um unser geistiges Eigentum zu schützen.“

Der Rechtsstreit ist besonders interessant, da Samsung und Apple auch Partner sind. Die Koreaner beliefern Apple mit verschiedenen Bauteilen, darunter die Prozessoren A4 und A5, die in iOS-Geräten wie iPhone und iPad sowie der Settop-Box Apple TV zum Einsatz kommen. Zudem will AnandTech herausgefunden haben, dass Apple die für das MacBook Air benötigten Solid State Drives (SSD) inzwischen von Samsung und nicht mehr von Toshiba bezieht.

Darüber hinaus kauft Apple seit Jahren große Mengen Flashspeicher für iPhone und iPod bei Samsung ein. Im Februar sollen die beiden Firmen über einen 7,8-Milliarden-Dollar-Auftrag für LCD-Panels, Prozessoren und Flashspeicher verhandelt haben. Einen Vertrag über die Hälfte des Betrags hatte Apple-CFO Peter Oppenheimer erst kurz zuvor bestätigt.

Themenseiten: Apple, Business, Mobile, Samsung, Smartphone, Tablet, Urheberrecht

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Apple: Samsung kopiert iPad und iPhone

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. April 2011 um 10:50 von Thomas

    Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
    Ich finde es erstaunlich das mein Fleischer seine mitbewerber noch nicht verklagt hat. Die Wienerwürstchen sehen genauso wie bei den anderen aus.
    Eine Kopie? Apple macht euch weiter lächerlich.

    • Am 19. April 2011 um 11:28 von Apollo

      AW: Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
      Stimmt.

      Dazu kommt, das ein Tablet schon vor dem iPad wie ein Tablet aussah, und Touchscreenhandys vor dem iPhone die „Bare-Form“ hatten, dass es den Icon-Bildschirm schon vor dem iPhone gab. Apple ist doch das Unternehmen, welches sich unter Missachtung internationaler Patente und Musterschutzes seine Produkte zusammenbaut. Das sie dies z.Zt. erfolgreicher machen als andere, gibt ihnen noch lange nicht das Recht, das nun für sich in Anspruch zu nehmen. Auch wenn das Californische Patentamt gerne Patente an Apple vergibt, die bereits international Geschützt sind.

      Da kann etwas seit 10Jahren aussehen wie es ist, sobald ein Apfel draufklebt ist es plötzlich schützenswertes Appledesign….

      Wirklich lächerlich.

    • Am 19. April 2011 um 11:43 von mani

      AW: Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
      Aha? Wiener Würstchen kann jeder herstellen. Er stellt ja „Wiener Würstchen“ her. Samsung baut aber ein Wiener Würstchen nach, und nennt es seine neu erfundene Bratwurst. Machen Sie sich nur weiter lächerlich.

      • Am 19. April 2011 um 11:54 von Gismo

        AW: AW: Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
        @ mani: Samsung baut kein iPad nach und nennt es einfach Galaxy. Würden sie sich mit beiden Produkten richtig auseinander setzen wüssten sie das. Ergo machen sie sich eher lächerlich ;).

      • Am 19. April 2011 um 12:06 von Apollo

        AW: AW: Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
        Irrtum mein Guter, denn genau das ist die Strategie von Apple. So wird ein Schuh daraus. Keine "Appleinnovation" ist eine Appleentwicklung, es ist lediglich angewandte, von anderen Entwickelte Technik. Wenn sie sich in der Branche auskennen würden, und nicht nur der Werbung und den Applesektieren folgen, wüssten sie dies.

      • Am 19. April 2011 um 16:34 von lax

        AW: Apple verklagt Samsung wegen Kopie des Ipad
        @mani Ich erlebs seit vielen Jahren so: Die apple-user meinen die beste Technik zu haben und die ganz gescheiten Leute zu sein. Leider ist es im richtigen Leben oft ganz anders: Die Technik ist schon cool, auch wenn immer wieder geklaut wird… doch die Leute die davor sitzen, sind oft nicht die klügsten, aber meinen die Welt zu kennen… ja, Sektiererei könnte man das schon manchmal nennen… aber zumindest Verblendung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *