Microsofts Pläne für seine ERP- und CRM-Produkte

Auf der Hausmesse "Convergence" hat Microsoft konkrete Aussagen zur Roadmap seiner ERP- und CRM-Angebote vermieden. Zwischen den Zeilen zeichnet sich aber eine neue Strategie ab. ZDNet unternimmt eine erste Analyse.

Auf der Hausmesse Convergence 2011 in Atlanta hat Microsoft vergangene Woche einen Ausblick auf die weitere Entwicklung seiner CRM- und ERP-Produktlinien gegeben. In naher Zukunft kann mit der nächsten Version des ERP-Produkts Dynamics AX (Codename AX 6, offiziell als Dynamics AX 2012 bekannt) gerechnet werden. Es soll, wie schon früher angekündigt, im August lieferbar sein. Eine Beta ist seit einigen Tagen verfügbar.

Dynamics SL 2011 wird seit einigen Tagen verkauft, ebenso die On-Premise-Version von Dynamics CRM 2011. Der Verkauf von Dynamics GP 2010 R2, einem weiteren ERP-Produkt, startet am 1. Mai 2011.

Diese Tatsachen waren aber entweder schon offiziell oder zumindest gerüchteweise bekannt. Interessanter sind deshalb die längerfristigen Pläne – und da vor allem, wie sich die Enterprise-Sparte der Redmonder der Cloud annehmen wird. Stand heute ist keines der vier Microsoft-ERP-Produkte Cloud-fähig und die CRM-Online-Lösung wird noch nicht auf Basis von Azure angeboten. Auch dazu gab es in Atlanta Neues.

Firmensprecher kündigten an, dass „der nächste“ Major-Release der ERP-Produkte auf Azure basieren werde. „Der nächste“ Release wird voraussichtlich Microsoft Dynamics NAV (Codename NAV 7) sein. Er wird für 2012 erwartet und damit also die erste Cloud-fähige ERP-Lösung aus Redmond.

Bei den CRM-Angeboten wird es voraussichtlich noch etwas länger dauern. Keiner der Microsoft-Sprecher wollte sich jedoch darauf festnageln lassen, dass auch dort schon die nächste Version in Azure läuft. Letztendlich werde das aber der Fall sein. Zu genauen Release-Daten gaben sie jedoch keine Auskunft.

Zwischen den Zeilen sickerte aber durch, dass die Entwicklungszyklen der CRM-Produkte und die Abstände zwischen der Auslieferung neuer Versionen verkürzt werden sollen. Es war von Abständen von 12 bis 18 Monaten die Rede. Auf dieser Grundlage wäre mit der nächsten Version von Dynamics CRM Online zwischen Ende 2012 und Anfang 2013 zu rechnen. Unklar ist, ob die oder erst ihr Nachfolger auf Azure laufen wird.

Brandon George, ein sogenannter Microsoft Most Valuable Professional und auf Dynamics AX spezialisierter Blogger, rechnet damit, dass die Version AX 7 erst 2014 kommt und demselben Muster folgt wie die CRM-Produkte – dass also die Online-Version vor der On-Premise-Variante erhältlich ist.

Unterm Strich hält sich Microsoft also sehr bedeckt, was die Zukunft seiner ERP- und CRM-Lösungen anbelangt und die Cloud-Thematik steht auf der „Convergence“ weitaus weniger im Mittelpunkt, als im Vorfeld der Veranstaltung vermutet wurde. Stattdessen hat Microsoft viel über die neuen Features von Dynamics AX 2012 erzählt.

Themenseiten: CRM, ERP, IT-Business, Microsoft, Mittelstand, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts Pläne für seine ERP- und CRM-Produkte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *