Sky bietet HD+ ab Sommer auch über Satellit an

Kunden des Bezahlsenders können dann ein Jahr lang kostenlos die Sender RTL HD, Vox HD, RTL 2 HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, Kabel eins HD, Sixx HD und Sport1 HD empfangen. Danach werden jährlich 50 Euro fällig. Neue Hardware wird nicht benötigt.

Der Pay-TV-Sender Sky erweitert sein HD-Angebot für Satellitenkunden. Ab Sommer werden die hochauflösenden Kanäle RTL HD, Vox HD, RTL 2 HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, Kabel eins HD, Sixx HD und Sport1 HD in Kombination mit einem HD-Receiver sowie einer NDS-Smartcard von Sky via Satellit zu empfangen sein. Dazu hat Sky eine Kooperation mit der für den Betrieb der HD+-Plattform des Satellitenbetreibers SES Astra zuständigen HD Plus GmbH geschlossen.

Für den Empfang ist laut Mitteilung kein zusätzliches Gerät und auch keine neue Smartcard nötig. Die neu empfangbaren Sender werden für bis zu zwölf Monate für alle Sky-HD-Kunden mit Satellitenempfang auf ihrer von Sky zertifizierten HD-Settop-Box kostenlos freigeschaltet. Für die weitere Nutzung von HD+ fällt pro Jahr eine Gebühr von 50 Euro an. Der Vertrag kommt direkt mit der HD Plus GmbH zustande.

Zusammen mit den bereits erhältlichen zwölf Sky-HD-Sendern und den fünf über Astra frei empfangbaren HD-Kanälen ARD HD, ZDF HD, Arte HD, Anixe HD and Servus TV HD erhöht sich die Gesamtzahl der für Sky-Satellitenkunden empfangbaren HD-Sender damit auf 25. Das Angebot soll noch in diesem Jahr ausgeweitet werden.

„Durch die Vereinbarung mit Sky Deutschland erweitern wir unser Kundenpotential um eine besonders HD-affine Zielgruppe“, sagt Wilfried Urner, Geschäftsführer der HD Plus GmbH. „Das ist ein wichtiges Signal für alle Free-TV-Sender, die auf HD+ setzen – und damit auch für Zuschauer und Handel.“

Ob im Zusammenspiel mit Sky-zertifizierten HDTV-Rekordern dieselben technischen Einschränkungen für die HD-Plattform gelten wie bei den offiziellen HD+-Geräten, ist noch unklar. Letztere unterbinden teilweise das Vorspulen von aufgenommenen Sendungen, so dass sich Werbung nicht überspringen lässt. Manche Programme können gar nicht erst aufgezeichnet werden.

Mit Sky Go hatte der Bezahlsender Ende vergangener Woche einen Dienst veröffentlicht, mit dem sich Teile seines Fernsehprogramms auf bis zu vier Geräte streamen lassen. Er unterstützt die Ausgabe auf iPhone, iPad im Web sowie auf einen zweiten Fernseher. Dafür zahlen Nutzer monatlich 12 Euro extra.

Themenseiten: HDTV, Personal Tech, Sky

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Sky bietet HD+ ab Sommer auch über Satellit an

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2011 um 8:35 von Ratzeputz

    HD+
    HD+ kommt mir nicht ins Haus. Sender wollen bestimmen was ich aufnehme. Werbung kann man bei auggenommenen Sendungen nicht überspringen, ich glaub es hackt. Diese beiden Einschränkungen sind doch der Tot von HD+. Wer ist denn so blöd dafür Geld auszugeben. Der Kunde benötigt, nur für die Entschlüsselung des TV-Signals, teure und schnelle Hardware. Wer bezahlt das? Natürlich der Kunde selber. Die Industrie lernt offensichtlich nichts dazu. Denen gehts nur ums Geld und damit werden die genauso scheitern wie bei DRM usw.

    • Am 12. April 2011 um 14:57 von Apollo

      AW: HD+
      Kann es sein, dass sie HD+ (zur Zeit nur mit extra HD+ Receivern und Samrtcard zu empfangen) mit SKY+ verwechseln?

      Bei SKY+, dem Aufnahmereceiversystem von SKY hat man diese Einschränkungen, HD+ hat die genannten Sender (Sat1 HD, RTL HD usw.) unter Vertrag.

      Von daher ist es Sinnvoll, dass auch die nun über den SKY Receiver empfangen werden können, unverschämt finde ich nur, dass der Spaß später schlappe 50€ kosten soll…für lausige 7 Programme, die man eh schon hat, nur um sie in HD zu sehen… DAS wird der Untergang von HD+ sein. Wer bezahlt schon 50€ dafür? Ich find die 10€ bei SKY schon viel.

      • Am 13. April 2011 um 13:40 von Lowling

        AW: AW: HD+
        HD+ hat die von Ratzputz genannten Einschränkungen (Möglichkeit Aufnahmen zu verbieten, Löschen von Aufnahmen nach festgelegter, kein Vorspulen der Aufnahmen). Und die 50,- € sind eine „Jahresgebühr“, nicht monatlich.

      • Am 2. Mai 2011 um 16:51 von Krause

        AW: AW: HD+
        Ich glaube sie verwechseln was.
        Diese Einschreikungen hat man mit HD+ wenn man das Legacy Modul von HD+ verwendet das ist nunmal so. Mit anderen Modulen sollen die Einschränkungen sicht vorhanden sein. Und es kosten 50 im JAHR und Sky kosten 10 Euro im MONAT für die HD Sender…

    • Am 2. Mai 2011 um 17:29 von JR7002

      AW: HD+
      Von HD+ kann man halten was man will, die beschriebenen Einschränkungen sind tatsächlich vorhanden. Damit kann man leben oder auch nicht. Womit ich absolut nicht leben kann, ist, wenn ich 50 EUR für nichts und wieder nichts ausgebe. Ich benutze einen ARCON TITAN DVB-S Receiver, der das Signal auf 1080i skaliert. Bei einem Vergleich der SD mit den HD-Programmen der privaten Sender kann ich auf einem 46″-Plasma keinen/kaum einen Unterschied auf einem 46″-Plasma feststellen. Ein zweites mal werde ich die 50 EUR nicht bezahlen.

  • Am 5. Juni 2011 um 21:53 von Manne

    hd+
    Das HD+ System wird in dieser Form nicht funktionieren. Der Verbraucher hat keinen effektiven Mehrwert, das Programm ist gleich und viel zu oft nicht in "echtem" HD. Dazu die Einschränkungen bei Aufnahmen. Technik-Affine Nutzer, die an HD interessiert sind haben meist HDD-Receiver und nutzen die Funktionen. Das zu unterbinden ist kontraproduktiv. Es gab sogar schon eine Zeit in der die Programme frei empfangbar waren. Es macht also überhaupt keinen Sinn HD+ zu ordern, aber es wird versucht einem zu verkaufen. Ich habe über sky die Sender kostenlos und aufgrund der og. Punkte nicht in die Favoritenliste einsortiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *