Allen Systems Group kauft deutschen SaaS- und Cloud-Pionier Visionapp

Im Mittelpunkt der Transaktion steht die CloudFactory-Technologie von Visionapp. Sie hilft, den Cloud-Betrieb zu verwalten und unterschiedliche Dienste zusammenzubringen. ASG bedient bisher vor allem Großkonzerne, Visionapp den Mittelstand.

Die Allen Systems Group (ASG) hat eine Übernahmevereinbarung mit dem SaaS– und Cloud Computing-Anbieter Visionapp unterzeichnet. Finanzielle Details des Vertrags wurden nicht bekannt gegeben.

Visionapp bietet auf Grundlage seiner CloudFactory-Technologie Private-, Public- und Hybrid-Cloud sowie SaaS-Lösungen beziehungsweise Cloud-Automatisierungsprodukte an. Eigenen Angaben zufolge setzen die Technologie über 20.000 Kunden mit insgesamt gut 250.000 Arbeitsplätzen im Private-Cloud-Umfeld ein.

Jürgen Gallmann, Chief Executive Officer der Visionapp AG, erhofft sich von der Transaktion die „globale Verbreitung der CloudFactory und damit die Chance, diese als führende Cloud-Enablement- und SaaS-Plattform im Markt zu etablieren.“ Bisher hat Visionapp mit seinen Lösungen vor allem kleine und mittelständische Unternemen bedient. Allerdings nutzen auch einige Partner die Dienst bereits unter ihrem Label, um sie ihrerseits einer größeren Zahl an Kunden zur Verfügung zu stellen.

„CloudFactory ermöglicht Kunden einen einfachen Einstieg in die Cloud. Mit Visionapp als einer unserer Top-Marken unter dem Dach der ASG befinden wir uns jetzt im Wettbewerb um die Vorherrschaft bei SaaS und Cloud-Computing in der Führungsgruppe“, sagt Arthur Allen, Präsident und CEO von ASG. Das Unternehmen liefert Lösungen für unternehmenskritische Anwendungen für große und mittelständische Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen ist in 28 Ländern mit 65 Niederlassungen vertreten und beschäftigt rund 1100 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen unter anderem American Express, Coca-Cola, FedEx, General Electric, Johnson&Johnson und Verizon.

Die Visionapp-CloudFactory-Familie besteht aus drei Hauptmodulen: CloudCockpit, CloudRobot und CloudShaper. Letzterer wird für das Back-End-Management von Cloud-Infrastrukturen eingesetzt, um Infrastrukturen zu modellieren, zu konfigurieren, in Betrieb zu nehmen und diesen zu gewährleisten. CloudRobot ist als zentrale Verwaltungskomponente für das Provisionieren, die Verbrauchsmessung, die Abrechnung sowie das Konfigurations- und Katalog-Management von Applikationen oder Cloud-Services verantwortlich. CloudCockpit stellt den Webtop oder Web-Desktop dar, über den Nutzer Online- und Offline-Zugriff über ein standardisiertes Browser-Interface auf Applikationen und Services erhalten.

Im Interview mit ZDNet erklärt Christoph Dittmar, leitender IT-Architekt bei Visionapp, wie er sich die SaaS-Nutzung in Unternehmen vorstellt und auf was es dabei seiner Ansicht nach ankommt.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, SaaS, Visionapp, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Allen Systems Group kauft deutschen SaaS- und Cloud-Pionier Visionapp

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *