Apple hält offenbar an weißem iPhone 4 fest

Nach wie vor gilt die Aussage vom "Verkaufsstart im Frühjahr 2011". Gerüchte über das Aus wurden vom Verschwinden einen Hinweises im Apple Store genährt. Apple hat den Produktlaunch wurde bereits dreimal verschoben.

Apple iPhone 4 mit weißem Chassis (Bild: News.com).
Apple hält am Frühjahr 2011 als Verkaufsstart des iPhone 4 mit weißem Chassis fest (Bild: News.com).

Apple hat derzeit umlaufende Gerüchte über das endgültige für das iPhone 4 in Weiß auf Anfrage von ZDNet nicht ausdrücklich dementiert. Ein Sprecher weist jedoch darauf hin, dass die zu dem Thema gemachten Aussagen weiterhin Gültigkeit haben und auf ein Statement der Firma gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters vom 26. Oktober 2010 verwiesen: Darin wird von der „Markteinführung im Frühjahr 2011“ gesprochen.

Soweit nichts anderes kommuniziert werde, gelte diese Aussage. Zu Gerüchten und Spekulationen nimmt Apple Deutschland grundsätzlich nie Stellung.

Gerüchte über das endgültige Aus waren jetzt aufgekommen, da aufmerksame Beobachter des Apple Store den früher einmal eingefügten Hinweis auf das Gerät nach einer kurzen Ausfallzeit vermisst hatten. Die aktuellste – wenn auch nicht ganz offizielle – Aussage des Unternehmens zum Thema stammt von Phil Schiller, Senior Vice President für Worldwide Product Marketing, per Twitter : „Das weiße iPhone wird dieses Frühjahr verfügbar sein (und es sieht toll aus!).“

Zum Start des iPhone 4 hatte Apple die Auslieferung des weißen Modells um einen Monat auf die zweite Julihälfte 2010 verschoben. Im Juli teilte das Unternehmen dann mit, die weißen Modelle seien schwieriger zu produzieren als erwartet. Aus diesem Grund werde das weiße iPhone 4 erst später, aber noch 2010 in den Handel kommen.

Da Apple sich über die Schwierigkeiten bei der Produktion ausschwieg, kam es zu zahlreichen Vermutungen. AppleInsider berichtete damals, der Zulieferer Lens Technology könne nur drei Glas-Panels pro Stunde produzieren. Gizmodo wiederum meldete Schwierigkeiten durch das Auftragen der weißen Farbe auf die Glasoberfläche und Pocket-lint berichtete, das Problem sei die weiße Home-Taste, die einen anderen Farbton habe als das Gehäuse.

Die aufgrund der Aussagen von Apple berechtigten Hoffnungen der Fans, das weiße Smartphone noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erwerben zu können, erfüllten sich ebenfalls nicht. Wie All Things Digital im Oktober berichtet, verzögert sich die Markteinführung des Geräts bis Anfang 2011. Diese Aussage hatte Apple dann gegenüber Reuters bestätigt.

HIGHLIGHT

ZDNet-Themenschwerpunkt: iPhone

Das Apple-Handy ist eines der bekanntesten und am meisten diskutierten Mobiltelefone. Mit seinem innovativen Konzept hat es die jüngste Smartphone-Generation beeinflusst. Das iPhone-Special beleuchtet alle Aspekte des Telefons mit Tests, Praxis-Artikeln und Nachrichten.

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple hält offenbar an weißem iPhone 4 fest

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *