TV-Offensive: Google investiert 100 Millionen Dollar in Fernsehprogramme für Youtube

Das Angebot soll laut Wall Street Journal bis zu 20 Premium-Kanäle umfassen. Ihnen ist jeweils ein bestimmtes Thema zugeordnet. Jeder "Sender" wird pro Woche fünf bis zehn Stunden Originalinhalte ausstrahlen.

Logo von Youtube

Google will angeblich bis zu 100 Millionen Dollar in die Entwicklung eigener Inhalte für Youtube investieren. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Das Projekt wird demnach im Rahmen einer Neugestaltung der Youtube-Website vorgestellt. Gleichzeitig sollen auf Kategorien basierenden Kanäle eingeführt werden.

„Youtube wird etwa 20 Premium-Kanäle bereitstellen, die jede Woche jeweils fünf bis zehn Stunden professionell produzierter Originalprogramme anbieten“, sagte eine Quelle des WSJ. Weitere Kanäle bauen demnach hingegen auf vorhandenen Inhalten des Videodiensts auf.

Die Änderungen werden laut WSJ schrittweise umgesetzt. Möglicherweise werde es auch Kanäle mit von Firmen und Regisseuren aus Hollywood produzierten Inhalten geben. Ende März hatte die Financial Times berichtet, das Google schon Gespräche mit Filmstars führt, um Originalinhalte auf Youtube zu bringen. Dabei war ebenfalls von Themenkanälen die Rede.

Ein Youtube-Sprecher wollte den Bericht des WSJ weder bestätigen noch dementieren. „Youtube hat 2010 ein unglaubliches Wachstum erlebt, und wir blicken erwartungsvoll in die Zukunft. Wir arbeiten immer an Updates für die Site und verbessern die generelle Nutzererfahrung und die Oberfläche. Es gibt allerdings keine Pläne, das Design der Seite in naher Zukunft dramatisch zu verändern.“

Sollte der Bericht stimmen, würde das eine Strategieänderung für Youtube bedeuten, das in der Vergangenheit immer betont hatte, keine eigenen Inhalte zu produzieren. Allerdings bietet das Unternehmen ein Bonusprogramm für Partner an. Zudem können Nutzer schon jetzt eigene Kanäle für spezielle Inhalte definieren. Diese werden aber nicht nach Themen geordnet und lassen sich nur über die Suchfunktion finden.

Anfang März hatte Youtube die auf Web-Videos spezialisierte Produktionsfirma Next New Networks übernommen. Sie soll neue Youtube-Technologien testen und Talente fördern. Mitte März folgte die irische Firma Green Parrot Pictures, die Software zum Bearbeiten von Fotos und Videos bereitstellt.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Google, Internet, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TV-Offensive: Google investiert 100 Millionen Dollar in Fernsehprogramme für Youtube

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *