Wortmann bringt All-in-One-PC mit 18,5-Zoll-Touchscreen

Das Terra-Modell 1910 kommt mit Intels Atom-CPU D525, 2 GByte Arbeitsspeicher und 320-GByte-Festplatte. Sein spiegelndes Display löst 1366 mal 768 Bildpunkte auf. Mit Windows 7 Professional kostet der Rechner 569 Euro plus Versand.

Der Terra All-in-One-PC 1910 wird von der 1,8 GHz schnellen Atom-CPU D525 angetrieben (Bild: Wortmann).
Der Terra All-in-One-PC 1910 wird von der 1,8 GHz schnellen Atom-CPU D525 angetrieben (Bild: Wortmann).

Wortmann bietet ab sofort einen All-in-One-PC mit spiegelndem 18,5-Zoll-Bildschirm und Multitouch-Funktionalität an. Der Terra All-In-One-PC 1910 kostet mit vorinstalliertem Windows 7 Professional und zwei Jahren Garantie 569 Euro zuzüglich Versand.

Angetrieben wird der Rechner von dem Dual-Core-Chip Atom D525 von Intel. Er arbeitet mit 1,8 GHz Takt, 1 MByte L2-Cache und hat eine Leistungsaufnahme von 13 Watt TDP. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß (auf 4 GByte erweiterbar), die Festplatte 320 GByte.

Das 16:9-Display löst 1366 mal 768 Bildpunkte auf. Als Grafikchip kommt Intels GMA 3150 zum Einsatz.

Zur weiteren Ausstattung des All-in-One-PCs zählen WLAN (802.11b/g/n), Fast-Ethernet, eine 1,3-Megapixel-Webcam mit Mikrofon, ein 4-in-1-Kartenleser, 4-Kanal-Audio und ein Dual-Layer-DVD-Brenner im Slim-Format. Für den Anschluss von Peripheriegeräten sind drei USB-2.0-Ports, Audio-Schnittstellen und ein VGA-Ausgang vorhanden. Letzterer unterstützt aber nur den Clone-Modus mit gleicher Auflösung am externen Bildschirm.

Der Rechner misst 56 mal 45,6 mal 17,6 Zentimeter und wiegt 5,5 Kilogramm. Die Stromversorgung übernimmt ein 65-Watt-Netzteil. Alternativ ist auch ein vom Stromnetz unabhängiger Betrieb via optionalem 2200-mAh-Akku möglich. Ebenso bietet Wortmann Tastatur, Maus und VESA-Wandhalterung als Zubehör an.

MSI hatte kürzlich einen All-in-One-PC auf Basis von AMDs Atom-Konkurrenten Zacate vorgestellt. Den Wind Top AE2050 gibt es mit 20-Zoll-Display und 1,6-GHz-CPU ab 599 Euro.

Themenseiten: Desktop, Hardware, Intel, Wortmann

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Wortmann bringt All-in-One-PC mit 18,5-Zoll-Touchscreen

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. April 2011 um 12:02 von Saxxx

    Sinnloses überflüssiges Gerät.
    Multitouch auf einer normalen PC Oberfläche = Schwachsinn
    Multitouch an einem senkrecht stehenden Monitor gehört ins Fitnessstudio
    zum Trainieren der Oberarmmuskulatur.
    Unterirdischer Prozessor und Grafik.
    Witzig schlechte Bildschirmauflösung.

    ….und so könnte ich immer weiter machen.

    Man merkt, dass gute All In One Rechner nicht zu diesem Preis machbar sind.

    Lieber Geld sparen und einen ordentlichen All in One von Sony oder Apple kaufen.
    (Es gibt auch noch von anderen Herstellern gute All In One Rechner, aber nicht zu dem Preis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *