Google aktualisiert Suchwerkzeug für Onlinehändler

Neu ist eine Sofortsuche, die schon während des Tippens Ergebnisse liefert. Version 3.0 ermöglicht Hinweise zur Verfügbarkeit, auf Abfragen basierende Themenseiten und Werbung. Auch ein Werkzeug für Empfehlungen gibt es jetzt.

Google hat die dritte Version seines Produkts Online Commerce Search vorgestellt. Es handelt sich um einen Suchdienst für Onlinehändler.

In einem Blogeintrag schreibt Google-Entwickler Tianyu Wen, Google Online Commerce Search 3.0 (GCS) sei darauf ausgelegt, „eine noch interaktivere und einnehmendere Umgebung für Einkäufer wie Verkäufer im E-Commerce zu schaffen“. Konkret gibt es jetzt eine Instantsuche, die schon Ergebnisse anzeigt, während der Anwender noch tippt. Händler können Hinweise zur Verfügbarkeit geben, im Fall einer Ladenkette sogar in der Nähe des Anwenders.

Neu sind außerdem Empfehlungen, was andere Interessenten für ein Produkt letztlich gekauft haben. Auch die im Lieferumfang enthaltenen Werkzeuge hat Google verbessert – damit lassen sich auf Abfragen (Queries) beruhende Zwischenseiten zu bestimmten Themen und Werbung für bestimmte Produkte anlegen.

GCS war im Jahr 2009 gestartet. Das letzte größere Update auf 2.0 erfolgte im Juni 2010. Von Google gern genannte Referenzkunden sind Woodcraft Supply, BabyAge.com and HealthWarehouse.com (PDF).

Themenseiten: Cloud-Computing, E-Commerce, Google, Internet, Software, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google aktualisiert Suchwerkzeug für Onlinehändler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *