O2 verschiebt Einführung des Xperia Play wegen technischer Probleme

Bei einem Test wurden für Nutzer störende Fehler gefunden. Angeblich arbeitet O2 mit Sony Ericsson an deren Behebung. Sony aber spricht von einer verlängerten Testphase. Bei anderen Providern startet das Modell wie geplant am 1. April.

Sony Ericsson Xperia Play (Bild: News.com)
Sony Ericsson Xperia Play (Bild: News.com)

O2 hat die für 1. April geplante Einführung des Sony Ericsson Xperia Play verschoben. Im britischen Blog des Unternehmens heißt es, das „Playstation Phone“ werde im aktuellen Zustand „auf Kunden wenig Eindruck machen“.

In dem Beitrag schreibt O2s Testchef Stuart Hibberd, man habe bei den üblichen Routinetests „einige Fehler in der Software gefunden, die für viele Anwender sehr störend sein würden, wenn man sie nicht behebt“. O2 arbeite daran nun mit Sony Ericsson. Welche Fehler dies genau sind, wollte keines der Unternehmen sagen.

Bis 1. April werde man die Probleme aber unmöglich beheben können, schreibt Hibberd, sodass sich die Einführung verschiebe. O2 Deutschland hat bisher auf Anfrage noch nicht mitgeteilt, ob die Verzögerung auch hierzulande gilt. Die Information wird nachgereicht.

Sony Ericsson zufolge findet der Marktstart des Xperia Play bei allen britischen Anbietern wie geplant statt – nur eben nicht bei O2. Das Unternehmen habe auf eigenen Wunsch die Testphase verlängert, heißt es.

Themenseiten: Konsole, Mobil, Mobile, O2, Smartphone, Sony Ericsson

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 verschiebt Einführung des Xperia Play wegen technischer Probleme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *