23,5 Millionen Haushalte können Digitalfernsehen empfangen

13,7 Millionen beziehen das digitale TV-Signal über Satellit. 6,8 Millionen nutzen Kabel, 2 Millionen DVB-T und 900.000 IPTV. Ende April 2012 wird der analoge Satellitenempfang auf digital umgestellt.

Die Zahl der deutschen Haushalte mit digitalem Fernsehempfang hat 2010 um elf Prozent auf 23,5 Millionen zugelegt. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von TNS Infratest im Auftrag von SES Astra, bei der zwischen November und Dezember 2010 6000 Bundesbürger befragt wurden.

Dem aktuellen „Satelliten Monitor“ zufolge stieg die Reichweite des digitalen Satellitenempfangs (DVB-S) im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf 13,7 Millionen Haushalte (2009: 12,1 Millionen). Digitales Kabelfernsehen (DVB-C) nutzen 2010 der Studie zufolge 6,8 Millionen Haushalte, acht Prozent mehr als im Vorjahr (6,3 Millionen).

Die Zahl der Haushalte mit analogem Satellitenempfang sank von 4,1 auf 2,9 Millionen. Inzwischen empfangen über vier von fünf Satelliten-Haushalten (82 Prozent) ihr Programm digital. Bei Kabel sind es mehr als ein Drittel (38 Prozent).

„Der Trend zur Digitalisierung des Fernsehens in Deutschland hat weiter an Dynamik gewonnen. Wir rechnen mit einer weiteren Beschleunigung durch die bevorstehende Umstellung von Analog- auf Digitalempfang zum 30. April 2012“, sagt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland. Nach diesem Termin droht den 2,9 Millionen Haushalten mit analogem Sat-TV ein schwarzer Bildschirm, sollten sie bis dahin nicht auf digitalen Empfang umgestellt haben.

Von den insgesamt 37,7 Millionen Haushalten verfügen der Untersuchung zufolge 16,6 Millionen über Satelliten-Fernsehen (2009: 16,2 Millionen). 18,2 Millionen nutzen Kabel (2009: 18,6 Millionen), 2 Millionen DVB-T (unverändert) und 900.000 IPTV (2009: 600.000) im Erstempfang.

TV-Empfang Deutschland gesamt

(Haushalte in Mio.) 2010 2009 Veränderung
Kabel 18,2 18,6 -2%
Satellit 16,6 16,2 3%
DVB-T 2 2
IPTV 0,9 0,6 42%

Digitaler TV-Empfang Deutschland

(Haushalte in Mio) 2010 2009 Veränderung
Kabel 6,8 6,3 8%
Satellit 13,7 12,1 13%
DVB-T 2 2
IPTV 0,9 0,6 42%

Themenseiten: HDTV, Marktforschung, Personal Tech, SES ASTRA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 23,5 Millionen Haushalte können Digitalfernsehen empfangen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *