Final des Internet Explorer 9 erscheint am 14. März

Der neue Microsoft-Browser wird ab 21 Uhr Pacific Time zum Download bereit stehen. In Deutschland ist das 6 Uhr morgens am 15. März. Microsoft plant eine große Release-Party für Entwickler und Ingenieure im texanischen Austin.

Logo IE9

Microsoft hat den Release-Termin der finalen Version 9 des Internet Explorer bekannt gegeben. Wie Ryan Gavin, Leiter der Internet Explorer Business Group, im Windows-Blog schreibt, wird der kommende Browser genau zwölf Monate nach der ersten Platform Preview am Montag, den 14. März, erscheinen. Er wird ab 21 Uhr Pacific Time, also 6 Uhr deutscher Zeit am nächsten Tag zum Download bereitstehen.

Zum Start des Internet Explorer 9 plant Microsoft eine große Party für Entwickler und Ingenieure in Austin, Texas. In einem Videointerview mit Channel9 bedanken sich Gavin und IE-Entwicklungschef Dean Hachamovitch auch ausdrücklich bei der Commmunity für ihre Unterstützung.

Innerhalb eines Jahres hat Microsoft acht Platform Previews, eine Beta und einen Release Candidate des Internet Explorer 9 veröffentlicht. Letzterer war am 10. Februar erschienen.

Eine der großen Neuerungen des Internet Explorer 9 sind die im Dezember 2010 vorgestellten „Tracking Protection Lists“ (TPL), die die Privatsphäre des Anwenders verbessern sollen. Laut Microsoft schränkt der Tracking-Schutz Websites in ihren Möglichkeiten ein, Informationen zu sammeln und die Aktivitäten von Nutzern im Internet zu verfolgen, indem er Cookies und andere Tracking-Formen unterbindet. Standardmäßig ist die Funktion deaktiviert. Nutzer können auch eigene Listen erstellen und online verbreiten.

Ein weiteres Zusatz-Feature des IE9 ist der integrierte ActiveX-Filter. Damit können Nutzer festlegen, welche Teile von Websites ActiveX-Elemente laden dürfen. Außerdem wurde die Oberfläche und der Downloadmanager im Release Candidate nochmals überarbeitet.

Der kommende Microsoft-Browser soll auch aktuelle Webstandards besser unterstützen als die Vorgänger. Mozilla sieht in ihm verglichen mit Firefox 4 dennoch keinen modernen Browser. Im ZDNet-Test zeigte sich der Release Candidate jedoch als schnell und ressourcenschonend.

Download:

Themenseiten: Big Data, Browser, Datenschutz, Internet Explorer, Microsoft, Privacy, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Final des Internet Explorer 9 erscheint am 14. März

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *