Comscore: Android hat Smartphone-Marktführerschaft in den USA übernommen

Googles Betriebssystem springt im Januar vom dritten auf den ersten Platz. Apple kann seinen Marktanteil halten. Blackberry verliert 5,4 Prozentpunkte. Microsoft muss trotz Windows Phone 7 empfindliche Einbußen hinnehmen.

Google hat im Januar 2011 die Spitzenposition im US-Smartphonemarkt übernommen. Das meldet das Marktforschungsunternehmen Comscore.

Im betrachteten Drei-Monats-Zeitraum von November 2010 bis Januar 2011 besaßen durchschnittlich 65,8 Millionen US-Amerikaner ein Smartphone. Davon liefen 20,5 Millionen mit Android. Das entspricht einem Marktanteil von 31,2 Prozent. Im Vorquartal (August bis Oktober 2010) war Googles Betriebssystem auf 14,3 Millionen Smartphones (23,5 Prozent) installiert.

Googles Marktanteil stieg damit um 7,7 Prozentpunkte. Noch deutlicher wird der Erfolg des Android-Entwicklers, wenn man absolute Zahlen betrachtet: In dem um 8 Prozent gestiegenen Gesamtmarkt hat Google 6,2 Millionen Smartphones mehr bei Endkunden platziert als im Vorquartal. Das entspricht einer Steigerung von 43,4 Prozent.

Apples Marktanteil bleibt mit 24,7 Prozent (plus 0,1 Prozent) nahezu konstant. Die Anzahl der aktivierten Geräte wächst mit 8,4 Prozent etwas stärker als der Gesamtmarkt.

Für alle anderen großen Player im Smartphone-Markt geht es hingegen bergab. Das gilt sowohl für die Marktanteile als auch für absolute Anzahl von Geräten im Markt. RIM verliert 5,4 Prozentpunkte und muss daher seinen Spitzenplatz abgeben. Vom Branchendritten Apple trennen den Blackberry-Hersteller nur noch 5,7 Prozentpunkte. Insgesamt befinden sich 1,8 Millionen Blackberrys weniger im Besitz von US-Bürgern als noch vor drei Monaten.

Microsoft konnte seine sinkenden Marktanteile trotz des Launches von Windows Phone 7 nicht verbessern und verliert erneut 1,7 Prozentpunkte. Nur noch 8,0 Prozent aller Smartphone-User in den USA besitzen ein Handy mit Windows. Obwohl Microsoft nach eigenen Angaben zwei Millionen Windows-Phone-7-Geräte an Händler verkauft hat, ist die Zahl der Endanwender von Microsoft-Geräten um über 640.000 zurückgegangen. Das entspricht einem Minus von 10,9 Prozent.

Auch HP kann mit dem übernommenen PDA-Hersteller Palm keinen Boden gut machen. Die 3,9 Prozent Marktanteil vom Oktober 2011 gingen noch einmal um 0,7 Prozentpunkte zurück. Nur noch 2,1 Millionen US-Bürger nutzen ein Gerät mit WebOS.

Marktanteile am US-Smartphonemarkt (installierte Basis)

Plattform-Anbieter Oktober 2010 Januar 2011 Veränderung in
Prozentpunkten
Google 23,5 % 31,2 % 7,7 %
RIM 35,8 % 30,4 % -5,4 %
Apple 24,6 % 24,7 % 0,1 %
Microsoft 9,7 % 8,0 % -1,7 %
HP/Palm 3,9 % 3,2 % -0,7 %

Quelle: Comscore

An Endkunden verkaufte Smartphones im US-Markt

Plattform-Anbieter Oktober 2010 Januar 2011 Veränderung Veränderung
in Prozent
Google 14.316.200 20.529.600 6.213.400 43,4 %
RIM 21.809.360 20.003.200 -1.806.160 -8,3 %
Apple 14.986.320 16.252.600 1.266.280 8,4 %
Microsoft 5.909.240 5.264.000 -645.240 -10,9 %
HP/Palm 2.375.880 2.105.600 -270.280 -11,4 %

Quelle: Daten von Comscore

Themenseiten: Android, Apple, Google, HP, Handy, Microsoft, Mobil, Mobile, Palm, RIM, Smartphone, Windows Mobile, Windows Phone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Comscore: Android hat Smartphone-Marktführerschaft in den USA übernommen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *