CeBIT: Archos kündigt Marke Arnova für Einsteiger-Tablets an

Zunächst sind drei Modelle mit 7-, 8- und 10-Zoll-Displays vorgesehen. Sie sollen 99, 129 Euro beziehungsweise 199 Euro kosten. Außerdem steigt Archos zur CeBIT mit einem Modell für 129 Euro in den Markt für E-Book-Reader ein.

Archos bringt im Sommer unter der Sub-Marke Arnova Einsteiger-Tablets mit Android auf den Markt (Bild: ZDNet).
Archos bringt im Sommer unter der Sub-Marke Arnova Einsteiger-Tablets mit Android auf den Markt (Bild: ZDNet).

Auf der CeBIT zeigt Archos im Fachhandelsbereich Planet Reseller erstmals Vorserienmodelle seiner neuen Marke Arnova. Unter diesem Namen sollen im Sommer Einsteiger-Tablets ab 99 Euro auf den Markt kommen. Geplant sind ein 7-Zoll-Modell für 99 Euro, ein 8-Zoll-Modell für 129 Euro und eine 10-Zoll-Variante für 199 Euro.

Den Schritt begründet Archos mit dem Verkaufserfolg seines „Home-Tablet“ genannten, für 149 Euro angebotenen Produkts. Allerdings, so ein Firmensprecher gegenüber ZDNet, sei es für Konsumenten oft schwer zu unterscheiden, welches Tablet für welchen Einsatzzweck geeignet sei. Daher werden die weiterhin unter der Marke vertriebenen Tablets von Funktionsumfang und Leistungsmerkmalen durchaus mit dem iPad und Angeboten von LG, Samsung oder HP konkurrieren, während die Arnova-Reihe sich als günstige, aber qualitativ hochwertige Produkte mit eingeschränktem Funktions- und Leistungsumfang positionieren sollen.

Das 8-Zoll-Gerät nutzt Android 2.1 als Betriebssystem. Es enthält 8 GByte Flash-Spreicher, der sich über eine Micro-SD-Karte erweitern lässt. Das LC-Display löst mit 800 mal 600 Pixeln auf. Das Tablet erkennt, ob Texteingaben erwartet werden, und blendet dann auf dem Touchscreen eine virtuelle Tastatur ein. Es spielt die gängigen Video- und Audio-Formate ab und gibt Bilder wieder, die als JPEG, BMP oder GIF vorliegen. Über das integrierte WLAN-Modul (802.11 b/g) kann auf das Internet zugegriffen werden. Eine E-Mail-App erlaubt die Konfiguration von E-Mail-Konten.

Via eine USB-Host-Schnittstelle lassen sich eine Maus, Tastatur oder eine externe Festplatte anschließen. Außerdem sind zwei Lautsprecher und ein Mikrofon eingebaut. Der Lithium-Polymer-Akku hält laut Hersteller bei der Musikwiedergabe bis zu 25 Stunden und beim Abspielen von Videos bis zu 5,5 Stunden durch. Das Tablet misst 20,5 mal 15,3 Zentimeter und ist 12 Millimeter stark. Es wiegt 500 Gramm.

Der Archos 70b-E-Reader kommt in diesen Tagen für 129 Euro in den Handel (Bild: ZDNet).
Der Archos 70b-E-Reader kommt in diesen Tagen für 129 Euro in den Handel (Bild: ZDNet).

Das Display der 10-Zoll-Variante löst mit 1024 mal 600 Pixeln auf. Sie bietet zusätzlich zu den Leistungsmerkmalen des 8-Zoll-Modells einen Lagesensor und eine VGA-Kamera auf der Vorderseite. Wegen der größeren Abmessungen und des etwas leistungsfähigeren Akkus wiegt sie 570 Gramm.

Außerdem hat Archos zur CeBIT seinen ersten E-Book-Reader auf den Markt gebracht. Der Archos 70b-E-Reader ist mit einem 7 Zoll großen LCD-Touchscreen ausgestattet. Er stellt E-Books im ePub- oder PDF-Format dar. Der interne Speicher bietet 4 GByte, Dateien lassen sich via SD-Karte oder USB transferieren. Über ein integriertes WLAN-Modul kann der Reader außerdem auch zum gelegentlichen Surfen eingesetzt werden. Der unverbindliche Verkaufspreis beträgt 129 Euro. Das Gerät ist bereits im Handel erhältlich.

Themenseiten: Archos, CeBIT, E-Books, Hardware, Messe, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Archos kündigt Marke Arnova für Einsteiger-Tablets an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *