CeBIT: Sage kooperiert mit D-velop bei Dokumentenmanagement

Als erstes Produkt wird die ERP-Software von Sage im Sommer 2011 mit DMS-Funktionen ausgestattet. Sie richtet sich an den unteren Mittelstand. Archivierungslösungen für CRM - und Personalwirtschaft sollen folgen.

Sage Software hat auf der CeBIT in Hannover eine Kooperation mit der D-velop AG bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die ERP-Pakete der „Office Line„, die sich an Firmen mit 10 bis 200 Mitarbeitern richten, um eine Software für Dokumentenmanagement zu ergänzen.

Anwender können dann Schriftstücke wie Angebote, Aufträge oder Rechnungen direkt aus dem ERP-System heraus archivieren. Arbeitsplätze, die nicht auf die ERP-Anwendung zugreifen, können die DMS-Funktionen mittels eines Smart Clients nutzen, um so E-Mails, Word-Dateien oder eingescannte Papiere zu übermitteln und Kollegen elektronisch zur Verfügung zu stellen.

Sage begründet die Erweiterung des Angebots mit den Ergebnissen einer internen Kundenumfrage im vergangen Jahr. Demnach wollen 23 Prozent der mittelständischen Unternehmen in den nächsten drei Jahren in eine DMS-Software investieren. Neben der Office Line sollen daher künftig auch Sage-Produkte für die Personalwirtschaft und das Kundenmanagement um DMS-Funktionen erweitern werden.

Als Vorteile der integrierten DMS-Lösung nennt Sage neben der einfacheren Archivierung und Ablage von Dokumenten auch den leichteren Zugriff auf archivierte Informationen. Die Dauer der Suchvorgänge reduziere sich etwa durch Volltextrecherche und automatische Verschlagwortung deutlich. Zudem unterstütze das System die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zur Aufbewahrung von Dokumenten, wie sie zum Beispiel die „Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen“ (GdPdU) vorsehen.

Bedeutung erhalte Dokumentenmanagement zudem durch zu erwartende Änderungen hinsichtlich der elektronischen Signatur: Auf Betreiben der EU wird voraussichtlich zum 1. Juli 2011 durch eine Anpassung des deutschen Umsatzsteuergesetzes die papiergebundene Rechnung mit der elektronischen Rechnung – etwa per E-Mail – gleichgestellt. Da dies ohne zusätzliche Prüfverfahren wie die digitale Signatur erfolgen kann, erwartet Sage eine deutliche Zunahme des elektronischen Rechnungsversands, der elektronische Rechnungsbearbeitung und der elektronischen Archivierung.

Die neue Software wird für Kunden der Office Line Evolution 2012 ab Sommer 2011 verfügbar sein. Zu den Preisen hat Sage bisher keine konkreten Angaben gemacht. Sie orientierten sich aber am Preisgefüge der ERP-Software. Vertrieben werden die Produkte über von Sage für DMS zertifizierte Fachhändler.

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe, Mittelstand, Sage, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Sage kooperiert mit D-velop bei Dokumentenmanagement

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *