CeBIT: Buffalo bringt Business-NAS mit bis zu acht Einschüben und 16 TByte Speicher

Die neuen Produkte der Terastation-Reihe verfügen über zwei Gigabit-Ethernet-Ports und Hot-Swap-Funktionalität. Sie werden von Intels Doppelkern-Atom-Chip D510 angetrieben. Die Markteinführung ist fürs zweite Quartal angekündigt.

Buffalo Technology hat auf der CeBIT (Halle 15, Stand D44) Storage-Lösungen für Unternehmen vorgestellt. Es handelt sich um eine Erweiterung der Terastation-Serie. Die Geräte mit zwei bis acht Einschüben im Desktop-Gehäuse sollen ab dem zweiten Quartal erhältlich sein. Alternativ ist die TeraStation 4 Bay auch als Rackmount-Variante (1 HE) zu haben. Je nach Modell sind Festplatten mit 1 oder 2 Terabyte vorinstalliert.

Alle Terastations bieten eine hohe Skalierbarkeit und umfangreiche RAID-Funktionalität. Je nach Bay-Variante lassen sich bis zu neun RAID-Modi (0, 1, 5, 6, 10, 50, 51, 60, 61) wählen, um entweder Geschwindigkeit oder Sicherheit zu erhöhen. Fällt eine Festplatte aus, kann man sie dank Hot-Swap-Funktionalität im laufenden Betrieb wechseln.

Die „Backup-Replication-Funktion“ ermöglicht darüber hinaus die Einbindung eines weiteren Netzwerkspeichers via LAN zur Datensicherung und Synchronisierung der Daten in Echtzeit.

Integriert ist Unterstützung für Active Directory, NFS und SMB. Ein Web-Interface soll eine einfache Administrierbarkeit gewährleisten. Den TeraStations liegen zehn Lizenzen von Novabackup Professional bei, das für eine schnelle und komfortable Einrichtung der Backup-Routine sorgen soll.

Die neuen Geräte werden vom Atom-Doppelkern-Prozessor D510 angetrieben und haben zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen mit Porttrunking-Funktionalität. Sie können für eine höhere Übertragungskapazität also gebündelt werden.

Für den Anschluss weiterer Massenspeicher oder einer unterbrechungsfreien Stromversorgung bieten die Terastations Duo, 4 Bay und 6 Bay je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse. Die TeraStation 8 Bay ist mit vier USB-2.0-Anschlüssen ausgerüstet. Damit auch von unterwegs der Zugriff auf Unernehmensdaten gelingt, bieten alle vier NAS einen integrierten FTP-Server und Webzugriff sowie eine App für Android und iOS.

Die neuen Terastation-Produkte von Buffalo

Produkt Typ Preis
Terastation Duo TS-WVH Desktop 2 TByte 499 Euro
Terastation Duo TS-WVH Desktop 4 TByte 649 Euro
Terastation 4 Bay TS-QVH Desktop 4 TByte 899 Euro
Terastation 4 Bay TS-QVH Desktop 8 TByte 1249 Euro
Terastation 4 Bay TS-RVH Rackmount 4 TByte 1429 Euro
Terastation 4 Bay TS-RVH Rackmount 8 TByte 1799 Euro
Terastation 6 Bay TS-6VH Desktop 6 TByte 1399 Euro
Terastation 6 Bay TS-6VH Desktop 12 TByte 2399 Euro
Terastation 8 Bay TS-8VH Desktop 8 TByte 1699 Euro
Terastation 8 Bay TS-8VH Desktop 16 TByte 2799 Euro

Das Topmodell Terastation 8 Bay TS-8VH bietet acht Einschübe. Bestückt mit 2-TByte-Festplatten ergibt sich eine maximale Speicherkapazität von 16 TByte (Foto: Buffalo).
Das Topmodell Terastation 8 Bay TS-8VH bietet acht Einschübe. Bestückt mit 2-TByte-Festplatten ergibt sich eine maximale Speicherkapazität von 16 TByte (Foto: Buffalo).

Themenseiten: Buffalo, CeBIT, Hardware, Messe, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Buffalo bringt Business-NAS mit bis zu acht Einschüben und 16 TByte Speicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *