NetReady: Dell integriert Mobilfunkdienst in Notebooks

Die ersten 500 MByte ab Kauf sind kostenlos. Danach gibt es Stunden-, Tages und Monatstarife für bis zu 35 Euro. Die ersten Notebooks mit NetReady sind Vostro V130 und Vostro 3500 - zwei Modelle für professionelle Anwender.

Halbwegs eingedeutschte NetReady-App (Bild: Macheen)
Halbwegs eingedeutschte NetReady-App (Bild: Macheen)

Dell hat seinen Mobilfunkdienst namens NetReady in Deutschland gestartet, den es in ausgewählte Notebooks integriert. Er ermöglicht es Anwendern, direkt ab Kauf mobil online zu gehen. Im ersten Monat sind 500 MByte Datenübertragung kostenlos.

Danach werden Gebühren berechnet, über die eine Software auf dem Notebook informiert. So kostet eine Stunde surfen 1,75 Euro, wobei nicht mehr als 50 MByte über die UMTS-Leitung gehen dürfen. Ein Tag mit maximal 500 MByte Volumen kostet 2,99 Euro, ein Monat mit ebenfalls höchstens 500 MByte 12,95 Euro und ein Monat mit einem Limit von 10 GByte 34,95 Euro.

NetReady ist zunächst auf den Modellen Vostro V130 und Vostro 3500 verfügbar. Es handelt sich um Notebooks mit 13,3 beziehungsweise 15,6 Zoll großem Bildschirm für professionelle Anwender, etwa Außendienstmitarbeiter. Sie sind ab etwa 630 Euro erhältlich.

Der Dell-Dienst wird von Macheen zur Verfügung gestellt. Er umfasst neben mobilem drahtlosen Internet-Zugang auch Software und Services. Es gelten die Geschäftsbedingungen von Macheen, deren Europazentrale sich in Düsseldorf befindet. Eine Verfügbarkeitskarte für NetReady in Deutschland lässt auf E-Plus als Netzbetreiber schließen.

HIGHLIGHT

Atomfreies 299-Euro-Netbook: Acer Aspire One 522 mit AMD C-50

Für 299 Euro bietet das Acer Aspire One 522 ein hochauflösendes Display, einen HDMI-Port und AMDs Doppelkern C-50. Dieser erreicht die zehnfache Grafikleistung des Atom. Überzeugen auch CPU-Performance und Akkulaufzeit?

Themenseiten: Dell, Notebook, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NetReady: Dell integriert Mobilfunkdienst in Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *