CeBIT: Hessen präsentiert Breitbandinitiative für schnelles Internet

Messebesucher können sich über Steuerungs-, Beratungs- und Unterstützungsleistungen sowie finanzielle Förderung informieren. Auch das zentrale Informationssystem Hesbis wird vorgestellt. Zudem gibt es Vorträge und Diskussionsrunden.

Das Land Hessen wird auf der am kommenden Dienstag beginnenden CeBIT in Hannover seine Initiative „Mehr Breitband für Hessen“ präsentieren, mit der es den Auf- und Ausbau von schnellem Internet vorantreibt. An drei Ständen informiert das Breitband-Projektteam über Steuerungs-, Beratungs- und Unterstützungsleistungen, Arbeitskreise sowie finanzielle Förderung.

Am Firmengemeinschaftsstand Hessen-IT (Halle 2, Stand F28) können sich Messebesucher unter anderem das zentrale Breitband-Informationssystem „Hesbis“ demonstrieren lassen, das Informationsquellen wie den Breitbandatlas, Infrastrukturkataster und Planungsfunktionen zusammenfasst und stetig aktualisiert. Am hessischen Breitband-Tag am 3. März wird es ein Bühnenprogramm mit zahlreichen Vorträgen und Vorführungen zum Thema geben.

Auf dem Landesstand „E-Government“ (Halle 9, Stand D22) ist für 4. März um 10 Uhr eine Podiumsdiskussion geplant. Dort spricht Horst Westerfeld, CIO und Staatssekretär im Hessischen Innenministerium, mit Breitbandexperten und Unternehmensvertretern über den bisherigen und zukünftigen Verlauf des Breitbandausbaus in Hessen.

Die Initiative ist über die gesamte Messezeit auch in der „Broadband World“ (Halle 13, Stand C39) präsent. Hier informieren die regionalen Breitbandberater des Projekts über die Versorgung vor Ort. Außerdem geben sie Tipps für die Durchführung von Ausbauprojekten.

„Breitbandige Internetzugänge sind mittlerweile ein Grundbestandteil der technischen und sozialen Infrastruktur und damit ein wichtiger Standortfaktor der Kommunen. Deshalb hat das Land Hessen das Projekt ‚Breitband-in-Hessen‘ gestartet“, sagt Hessens Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch (FDP), der am 3. März auf der CeBIT sein wird.

Breitband-in-Hessen ist ein Projekt der hessischen Landesregierung. Es soll bis Ende 2011 die Grundversorgung unterversorgter Gemeinden und Ortsteile sowie bis Ende 2014 den Auf- und Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen erreichen.

Mitte Oktober 2010 hatte die EU bis dahin geltende Beschränkungen für die Förderung des Breitbandausbaus in dem Bundesland aufgehoben. Aufgrund der EU-Bestimmungen war die Förderung zuvor nur in den nördlichen Regionen Hessens sowie im Odenwald zulässig.

Themenseiten: Breitband, CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Hessen präsentiert Breitbandinitiative für schnelles Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *