CeBIT: Messe-App für iPhone und iPad verfügbar

Die Messegesellschaft bietet mit CeBIT2go umfangreiche Informationen über die weltweit größte IT-Messe. Mit über 40 MByte belegt die Anwendung allerdings sehr viel Speicher. Eine Version für Android soll noch vor Messebeginn erscheinen.

CeBIT-App fürs iPhone (Screenshot: ZDNet.de)
CeBIT-App fürs iPhone (Screenshot: ZDNet.de)

Im App Store ist heute eine aktualisierte Version von CeBIT2go erschienen. Die offizielle App der Messegesellschaft bietet reichlich Informationen zur CeBIT 2011. Allerdings benötigt sie mit 40 MByte relativ viel Speicherkapazität. CeBIT2go steht derzeit für iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.0 zur Verfügung. Eine Version für Smartphones mit Android-Betriebssystem soll noch vor Messegebinn erscheinen. Vorlage für die App ist die für mobile Geräte optimierte Website www.cebit2go.de.

CeBIT2go bietet Offline-Zugriff auf Daten über Aussteller, Produkte und Messeprogramm. Mit der integrierten Suche lassen sich Informationen schnell finden. Die Ausstellersuche listet alle wesentlichen Daten wie Halle, Standnummer und Adressen auf. Bei einigen Herstellern ist die Informationsanzeige allerdings noch lückenhaft. Unter dem Eintrag Intel fehlt beispielsweise die Standnummer. Zusätzlich bietet die App auch Daten zu den kostenlosen Veranstaltungen, die im Rahmen der CeBIT Global Conferences täglich ab 10 Uhr im Convention Center stattfinden.

Relativ sinnfrei ist die Möglichkeit, über Twitter und Facebook die Welt beispielsweise darüber in Kenntnis zu setzen, dass eine bestimmte Firma auf der CeBIT ausstellt. Außerdem funktionieren die Social-Network-Einbindungen noch nicht zuverlässig. Interessanter ist da schon die Festlegung des eigenen Standorts (funktioniert über die rechte Pfeiltaste rechts unten). Im Hauptmenü werden dann über die Schaltfläche „In meiner Nähe“ Informationen über benachbarte Messestände angezeigt. Mit im Angebot sind auch eine Übersichtskarte und sämtliche Hallenpläne. Mit der Option „Bus Tracking“ lassen sich die Fahrten der Messebusse verfolgen.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Nutzerführung: So steht beispielsweise für den Bereich Aussteller eine eigene Suchfunktion zur Verfügung, während man Produkte und das Messeprogramm nur über die globale Suche durchforsten kann. Alles in allem ist die App aber empfehlenswert. Die fehlenden Daten zu einzelnen Firmen dürften über die integrierte Update-Funktion im Menüpunkt „Mehr“ bis zum Messebeginn noch nachgeliefert werden.


Themenseiten: Business, CeBIT, Fraunhofer Institute FOKUS, Fraunhofer-Gesellschaft, Kommunikation, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Messe-App für iPhone und iPad verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *