Motorola Xoom kommt ohne Flash Player auf den Markt

Verizon verkauft das Tablet in den USA ab dem 24. Februar. Das Flash-Plug-in folgt nach Angaben des Mobilfunkproviders erst im Frühjahr. Der Termin deckt sich mit einer Angabe auf der Adobe-Website.

Xoom (Bild: Motorola)
Xoom (Bild: Motorola)

Motorolas Android-3.0-Tablet Xoom kommt ohne Adobes Flash Player auf den Markt. Verizon zufolge ist das Gerät ab dem 24. Februar erhältlich. Zwar wird es auf der Website des Unternehmens als vollständig Flash-kompatibel beworben, in einer Fußnote heißt es allerdings, dass Adobe Flash erst im Frühjahr 2011 verfügbar sein wird.

Eigentlich läuft das Flash-Plug-in seit der Version 10.1 auch unter Android 2.2 und höher. Für Android 3.0 wird jedoch Flash 10.2 benötigt, das bisher nur für Desktop-PCs, aber nicht für Googles Mobilbetriebssystem zur Verfügung steht.

Adobe hatte in der vergangenen Woche auf dem Mobile World Congress erklärt, die Arbeiten an Flash 10.2 für Smartphones und Tablets seien noch nicht abgeschlossen. Die neue Version soll auf Tablets und Mobiltelefonen mit Dual-Core-Prozessoren die Wiedergabe von HD-Videos im Flash-Format mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde ermöglichen. Auf seiner Website nennt das Unternehmen ebenfalls Frühjahr 2011 als Termin für die Veröffentlichung von Flash 10.2 für das Motorola Xoom.

Möglicherweise wird Flash für das Xoom erst mit einem Software-Update in den kommenden Monaten erhältlich sein. Auch wenn Flash ein wichtiges Feature für Tablets ist, scheint Motorola die Markteinführung des Xoom nicht verschieben zu wollen. Möglicherweise befürchtet das Unternehmen, Verbraucher könnten aufgrund von Verzögerungen das Interesse an dem Gerät verlieren.

In Europa soll das Xoom im Lauf des zweiten Quartals erhältlich sein. Es kommt mit einem Zweikernprozessor und läuft unter Android 3.0 (Honeycomb), der für Tablets optimierten Version von Googles Mobilbetriebssystem. Der 10,1-Zoll-Bildschirm löst maximal 1280 mal 800 Pixel auf. Zudem sind 32 GByte Flashspeicher sowie zwei Kameras mit an Bord.

HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Android

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Google-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Android-Smartphones.

Themenseiten: Android, Flash, Mobil, Mobile, Motorola, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Motorola Xoom kommt ohne Flash Player auf den Markt

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Februar 2011 um 10:39 von Dodger

    Finger weg von Motorola
    Meine Erfahrungen mit Motorola ist nur als sehr bescheiden zu bezeichnen!
    Mein Milestone ist als Flash-Fähig beworben worden und sollte mit einem Update Flash bekommen!

    Was ist passiert! Der Termin für die Auslieferung des Updates ist 4 mal verschoben worden. 4 mal und ist fast 1,5 jahre nach Ankündigung immer noch nicht Erfolgt!

    Vom Service keine Spur und nur haltlose Versprechungen.

    NIE WIEDER glaube ich Marketingversprechen, wenn es bei Auslieferung nicht dabei ist, kann man nicht hoffen das es nachgeliefert wird!

    Schade um das Produkt, aber mir kommt kein Motorola mehr ins Haus!

    • Am 22. Februar 2011 um 13:40 von milestone user

      AW: Finger weg von Motorola … aber aber
      Pessimisten leben schlechter!
      Alles ducheinander zu bringen ist keine Lösung.
      Freue mich auf mein Xoom … und Adobe ist ein
      zuverlässiger Partner.
      P.S. übrigens ist mein Milestone unter 2.1 super
      und wird noch lange seine Dienste erweisen – auch
      ohne Flash, wenn es nicht anders gehen sollte –
      was ich aber nicht glaube :)

  • Am 23. Februar 2011 um 6:06 von Steffen Brückner

    Nicht, dass ich Flash vermisse….
    …aber immer den Laptop oder PC anwerfen, nur weil mal wieder jemand unbedingt "flachen" muss nervt gewaltig. (Ich tippe gerade auf einem Gerät ohne Flash ;) )
    Also lieber gleich mal an den Gedanken gewöhnen, dass dass mit dem Flash auf Pad’s irgendwann der Anfang vom Ende wird? Na ja, es geht wie gesagt auch ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *