MWC: HTC stellt Social-Media-Smartphones ChaCha und Salsa vor

Die Android-2.4-Geräte mit Sense-Oberfläche bieten eine enge Integration mit Facebook. Das ChaCha kommt mit 2,6-Zoll-Display und QWERTZ-Tastatur, das Salsa mit 3,4-Zoll-Touchscreen. Beide erscheinen im zweiten Quartal für 319 respektive 389 Euro.

Das ChaCha wird 319 Euro kosten (Bild: HTC).
Das ChaCha wird 319 Euro kosten (Bild: HTC).

Außer dem Tablet Flyer sowie den Neuauflagen des Desire, Incredible und Wildfire hat HTC auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona auch zwei Android-2.4-Smartphones vorgestellt, die der Hersteller als Social-Media-Phones bezeichnet. Das ChaCha und das Salsa ermöglichen per Knopfdruck stets direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen von Facebook.

So lassen sich Bilder, Posts, Webseiten, Artikel und der aktuelle Standort sowie ein laufendes Musikstück an Freunde auf Facebook versenden. Ein leuchtender Facebook-Button signalisiert, dass es neue Statusupdates oder Kommentare gibt.

Die HTC-Sense-Oberfläche zeigt bei Anrufen automatisch die neuesten Updates und Fotos sowie anstehende Geburtstage von Kontakten an. Ergänzend lassen sich die Homescreens mit neuen Facebook-Widgets anpassen. Nachrichten und Chats aus dem Social Network werden im Adressbuch neben E-Mails, SMS und Anrufen angezeigt.

Beide Smartphone werden von Qualcomms Einkern-CPU MSM7227 mit 600 MHz Takt angetrieben. Ihr stehen jeweils 512 MByte RAM und ROM zur Seite. Der interne Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GByte erweitern – eine 2-GByte-Karte liegt den Geräten bei.

Das ChaCha kommt mit einem 2,6 Zoll großen LC-Display mit 480 mal 320 Pixeln Auflösung (HVGA) und einer QWERTZ-Tastatur. Das Salsa verzichtet auf letztere, bietet dafür aber einen 3,4-Zoll-Touchscreen mit gleicher Auflösung.

Das Salsa kommt Mitte des zweiten Quartals für 389 Euro in den Handel (Bild: HTC).
Das Salsa kommt Mitte des zweiten Quartals für 389 Euro in den Handel (Bild: HTC).

Vermutlich aufgrund des größeren Displays besitzt das Salsa auch einen leistungsfähigeren Akku: Das 1520-mAh-Modell soll im GSM-Betrieb bis zu 540 Minuten Gesprächszeit und 445 Stunden Standby ermöglichen (UMTS: 474 Minuten respektive 530 Stunden). Der 1250-mAh-Akku des ChaCha schafft nur 450 Minuten Gesprächszeit und 430 Stunden Standby (UMTS: 420 Minuten beziehungsweise 660 Stunden).

Die übrige Ausstattung der Social-Media-Smartphones ist identisch: HSPA+, GPS, digitaler Kompass, Bluetooth 3.0, WLAN nach 802.11b/g/n, Fotokamera mit 5 Megapixeln und LED-Blitz, VGA-Webcam für Videotelefonie und 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer. Auch das Gewicht ist mit 120 Gramm gleich, obwohl das ChaCha 11,4 mal 6,5 mal 1,1 Zentimeter und das Salsa 10,9 mal 6 mal 1,2 Zentimeter misst.

Beide Neuvorstellungen werden laut Hersteller Mitte des zweiten Quartals auf den Markt kommen. Das ChaCha soll 319 Euro kosten, das Salsa 389 Euro.

Themenseiten: Android, Facebook, HTC, Hardware, MWC, Mobil, Mobile, Networking, Smartphone, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: HTC stellt Social-Media-Smartphones ChaCha und Salsa vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *