Deutsche Telekom startet im März EU-weite Datenflatrate

Die Tagesflat kostet für 10 bis 50 MByte zwischen 1,95 und 4,95 Euro pro Tag. Alternativ gibt es auch einen Wochentarif für 14,95 Euro, voraussichtlich mit Zwangsdrosselung. Erste Angebote sind ab März verfügbar. O2 bietet verbesserte EU-Flat.

Telekom O2 Logo

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine Datenflatrate für das europäische Ausland angekündigt. Mit dem Roaming-Angebot „Travel & Surf“ können Kunden künftig in allen EU-Staaten für 1,95 Euro (10 MByte) bis 4,95 Euro (50 MByte) pro Tag mobil online gehen. Alternativ wird es einen Wochentarif für 14,95 Euro geben, voraussichtlich mit Zwangsdrosselung wie bei vielen nationalen Angeboten.

Teile des neuen Roaming-Modells werden ab dem 1. März 2011 in Deutschland buchbar sein. Ab dem 1. Juli führt die Telekom dann in nahezu allen europäischen Tochtergesellschaften das Angebot ein.

„Herzstück des neuen Modells ist die Kostenkontrolle“, sagt Edward R. Kozel, Vorstand Technologie und Innovation bei der Telekom. „Unsere Kunden können ab Sommer des Jahres über Internet, eine spezielle Landing Page oder SMS die Tarife buchen und sich dann fortlaufend über den Verbrauch informieren.“

Bei Einreise in das Zielland wird der Kunde per SMS über das „Travel & Sun“-Angebot informiert und zur Buchung aufgefordert. Anschließend kann er direkt via SMS einen Tages- oder Wochenpass kaufen oder über einen Link im Smartphone-Browser die Buchung vornehmen. Öffnet er später den Browser, startet zunächst die Landing Page, die ihn auf die Tarife aufmerksam macht.

Im Lauf des Jahres soll es zudem möglich sein, die EU-Datenflatrate in den meisten Ländern mittels einer App zu buchen, die auch gleich den Datenverbrauch anzeigt.

Zum Jahresende 2012 erwartet die Telekom einen Anstieg des Umsatzes mit mobilen Datenverkehr von heute 4 auf dann 6 Milliarden Euro. Bis 2015 sollen die Einnahmen auf 10 Milliarden Euro wachsen.

Auch O2 verbessert die Konditionen für das Daten-Roaming in der EU. O2-Kunden erhalten mit dem Europa-Tarif 10 MBytes gratis dazu, sobald ein Volumen von 1 MByte für 5,12 Euro erreicht ist. Wenn diesen Datenvolumen wiederum verbraucht ist, kann man weitere 11 MByte für zusätzliche 5,12 Euro verbrauchen. „Das reicht unserer Erfahrung nach bei einer durchschnittlichen Smartphone-Nutzung drei Tage lang“, sagt der Vorstandsvorsitzende von Telefónica O2 Deutschland, René Schuster.

Der Kosten-Airbag von O2 für Daten greift auch hier. Selbst Nutzer, die sehr häufig surfen, sollen im EU-Ausland nach wie vor nie mehr als 59,50 Euro im Monat zahlen. Das Angebot gilt derzeit bis 15. März 2011.

Das „Internet Day Pack EU“ für 15 Euro pro Tag, das es derzeit neben dem Datentarif für 5 Cent pro 10 KByte Volumen gibt, bleibt bestehen. Der Tarif ist ohne Mindestlaufzeit kann auf Wunsch kurzfristig bestellt und abbestellt werden. Für die Tagespauschale von 15 Euro bietet O2 ein Tagesvolumen von maximal 50 MByte. Es besteht die Möglichkeit, über die 50 MByte hinaus kostenlos zu surfen, dann aber mit gedrosselter Geschwindigkeit.

Themenseiten: Handy, Mobil, Mobile, NFC, Notebook, O2, Telekom, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Deutsche Telekom startet im März EU-weite Datenflatrate

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Juni 2011 um 13:36 von peter

    leider wieder mal eine mogelpackung
    das was die telekom da anbietet ist leider wieder mal ein witz
    15 euro für 100mb danach schneckentempo für eine woche
    eine echte mogelpackung flatrate mit 100 mb
    das reicht bei einem normalsterblich vielleicht 2 tage

    habe den artikel der ct gelesen die empfehlen daten sim karten aus dem reiseland zu kaufen
    sie empfehlen u.a. sims von http://www.prepaid-global.de

    • Am 10. November 2011 um 4:54 von William

      AW: Deutsche Telekom startet im März EU-weite Datenflatrate
      Naja mogelpackung würd ich nicht sagen. Ist Ok.. aber den Leuten, die nicht bei der telekom oder vodafone sind, würde ich http://www.saveonroaming.de oder http://www.simlystore.com empfehlen.

      • Am 11. November 2013 um 12:14 von Datenfuchs

        Sim Karte fürs Auslands kann man mittlerweile überall kaufen. In Amerika würd ich einen 7-Eleven empfehlen. Da gibt es Red Pocket und Simple Mobile. Wer seine Karte schon in Deutschland haben möchte, dem kann ich nur http://www.tourisim.de empfehlen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *