Mozilla: Auf Beta 12 folgt Release Candidate von Firefox 4

In der kommenden Beta müssen die Entwickler noch knapp 20 Hardblocker beseitigen. Für 13 davon gibt es schon Patches. Firefox-Direktor Mike Beltzner: "Ich glaube nicht, dass wir eine weitere Beta benötigen werden."

Mozilla wird vor dem Release Candidate von Firefox 4 voraussichtlich nur noch eine weitere Beta herausbringen. Das hat Firefox-Direktor Mike Beltzner angekündigt. Eine von Mozilla in Aussicht gestellte Beta 13 wird demnach nicht erscheinen.

„Es gibt derzeit weniger als 20 ’schwerwiegende‘ Probleme, die mit den Betaversionen beseitigt werden müssen, und nur sieben davon sind ohne Patches“, schreibt Beltzner in einem Newsgroup-Eintrag. „Zu diesem Zeitpunkt glaube ich nicht, dass wir eine weitere Beta benötigen werden. Ich empfehle, dass wir hart daran arbeiten, um die letzten Blocker in den nächsten Tagen zu beseitigen.“

Einen Zeitrahmen für einen Code Freeze wollte der Firefox-Direktor nicht nennen. „Meine Schätzung ist: so schnell wie möglich“, schreibt Beltzner weiter. „Wir sollten alles tun, um diesen Punkt eher früher als später zu erreichen.“

In der vergangenen Woche hatte Mozilla eine elfte Beta von Firefox 4 veröffentlicht. Sie enthält weitere Fehlerkorrekturen und optimiert die Performance sowie die Stabilität. Außerdem unterstützt das Release die Ende Januar angekündigte „Do Not Track„-Technologie. Sie soll Websites über einen speziellen HTTP-Header mitteilen, dass sie das Verhalten eines Nutzers nicht zu Werbezwecken speichern sollen.

Themenseiten: Browser, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla: Auf Beta 12 folgt Release Candidate von Firefox 4

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *