Freescale will Schulden durch Börsengang tilgen

In den Registrierungsunterlagen steht als Risikofaktor die "Unmöglichkeit, profitabel zu werden". Mit dem IPO will man 1,15 Milliarden Dollar generieren - etwa ein Viertel der aktuellen Schulden. Nasdaq und New York Stock Exchange kommen in Betracht.

Logo von Freescale

Freescale Semiconductor Holdings will mit einem Börsengang rund 1,15 Milliarden Dollar (850 Millionen Euro) Kapital generieren. Das würde die Schulden des Unternehmens in Höhe von 7,6 Milliarden Dollar (5,6 Milliarden Euro) reduzieren helfen. Der Chiphersteller Freescale Semiconductor ist eine Tochter der Holding.

Bei der Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokumenten zufolge erwägt Freescale, sich entweder an der Nasdaq oder am New York Stock Exchange listen zu lassen. In den Schriftstücken sind auch Risikofaktoren aufgeführt, wozu Freescale selbst die „Unmöglichkeit, profitabel zu werden oder zu bleiben“ zählt. Im vergangenen Jahr hatte Freescale einen Verlust von 1,1 Milliarden Dollar bei 4,5 Milliarden Dollar (3,3 Milliarden Euro) Umsatz gemeldet.

Das Unternehmen sitzt in Austin, Texas. Es konzipiert und fertigt diverse Halbleiterprodukte, ist aber auf den Embedded-Bereich spezialisiert, wo es die Automobil- und die Mobilfunk-Branche bedient. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Freescale heute eine Ein-Chip-Lösung für eine Mobilfunk-Basisstation vorgestellt.

Einen Preis pro Aktie oder einen Zeitplan muss Freescale zum jetzigen Zeitpunkt des Registrierungsverfahrens noch nicht nennen. In den Unterlagen für die SEC steht aber, man hoffe, „so schnell wie möglich“ an die Börse zu gehen, wenn die Registrierung erst einmal durch ist.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Business, Freescale, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freescale will Schulden durch Börsengang tilgen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *