Windows Phone 7: IE9 und Multitasking kommen im zweiten Halbjahr

Das erste Update mit Copy-and-paste-Funktion soll innerhalb der nächsten vier Wochen erscheinen. Der neue Browser beherrscht CPU-Beschleunigung. Alle Neuerungen sollen allen Besitzern eines Windows-Phone-7-Handys zur Verfügung gestellt werden.

Windows Phone 7 soll einen Taskswitcher bekommen.
Windows Phone 7 soll einen Taskswitcher bekommen.

Microsoft-CEO Steve Ballmer hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine Roadmap für Windows Phone 7 vorgestellt. Demnach soll das mehrfach verzögerte erste Update innerhalb der nächsten vier Wochen erscheinen.

Es führt Copy-and-paste-Unterstützung sowie Performance-Verbesserungen ein. Auch einige Fehler sollen beseitigt werden.

Im zweiten Halbjahr will Microsoft ein größeres Update veröffentlichen, das Skydrive-Integration im Office-Hub sowie Twitter-Unterstützung im People-Hub bringt. Auch der Internet Explorer 9 mit GPU-beschleunigtem HTML 5 und H.264-Video soll in Windows Phone 7 einfließen. Joe Belfiore, Windows Phone Program Manager, zeigte dieses Feature anhand der FishIE-Tank-Website, die für viele IE9-Demos genutzt wird. Im Vergleich zu einem iPhone 4, dessen Browser keine Hardwarebeschleunigung unterstützt, waren auf dem Windows Phone mehr Fische in höherer Geschwindigkeit zu sehen. Allerdings ist das Apple-Smartphone bereits seit einem Dreivierteljahr auf dem Markt.

Auch die bislang fehlende Unterstützung für das Multitasking von Anwendungen von Drittherstellern will Microsoft nachliefern – zumindest teilweise. Die Redmonder orientieren sich wie beim Rest des OS am funktionsmäßig eingeschränkten Ansatz von Apple. Gezeigt wurden ein Taskswitcher, der Screenshots von zuletzt geöffneten Applikationen darstellt. Er wird durch einen längeren Druck auf den Zurück-Button aktiviert. Die Wiederaufnahme von Anwendungen, die ihren Status speichern, soll künftig deutlich schneller gehen.

Das einzige demonstrierte Szenario, bei dem im Hintergrund eine Anwendung ausgeführt wurde, war die Musikdienst Slacker. Derzeit werden solche Anwendungen beendet, wenn man auf den Startbildschirm zurückkehrt. Belfiore stellte weitere Neuerungen in Aussicht, nannte aber keine Details.

Gerätehersteller haben bislang zwei Millionen Windows-Phone-7-Smartphones an Netzbetreiber und Händler weiterverkauft. Wie viele sich davon in Kundenhand befinden, ist aber unklar.

Die am Freitag verkündete Kooperation mit Nokia wird wohl erst 2012 Früchte tragen. Dann wollen die Finnen größere Stückzahlen von Windows-Phone-7-Geräten einführen.


HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Windows Phone 7

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Microsoft-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Phone-7-Smartphones.

Themenseiten: MWC, Microsoft, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Phone 7: IE9 und Multitasking kommen im zweiten Halbjahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *