MWC: Samsung kündigt Android-3.0-Tablet „Galaxy Tab 10.1“ an

Das 600 Gramm schwere 10-Zoll-Gerät wird von Nvidias Dual-Core-CPU Tegra 2 mit 1 GHz angetrieben. Sein Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Der Marktstart in Asien und Europa ist für März geplant. Vertriebspartner wird Vodafone sein.

Samsung liefert das Galaxy Tab 10.1 ab März zunächst über Vodafone aus (Bild: Samsung).
Samsung liefert das Galaxy Tab 10.1 ab März zunächst über Vodafone aus (Bild: Samsung).

Samsung hat auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine 10-Zoll-Variante seines 7-Zoll-Tablets Galaxy Tab vorgestellt. Das „Galaxy Tab 10.1“ (Modellnummer P7100) läuft unter Android 3.0 (Honeycomb) und wird von Nvidias 1 GHz schnellen Dual-Core-Chip Tegra 2 angetrieben, der eine flüssige Wiedergabe von Full-HD-Videos ermöglicht.

Das 10,1-Zoll-Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Der interne Speicher ist je nach Modell 16 oder 32 GByte groß.

Wie Motorolas Honeycomb-Tablet Xoom kommt das Galaxy Tab 10.1 mit zwei Kameras: einem 8-Megapixel-Modell mit Autofokus und LED-Licht auf der Rückseite für Foto- und Videoaufnahmen (bis 1080p bei 24 Bildern pro Sekunde) sowie einer 2-Megapixel-Webcam für Videotelefonie in der Front.

Eine Verbindung zum mobilen Internet lässt sich via EDGE oder GPRS sowie über UMTS mit HSPA+ herstellen. Letzteres ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 21 MBit/s im Downstream. Außer WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n ist auch Bluetooth 2.1 mit EDR an Bord. Der Anschluss an den Computer erfolgt via USB 2.0.

Zur weiteren Ausstattung des neuen Samsung-Tablets zählen Stereolautsprecher, ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Standardkopfhörer, ein digitaler Kompass sowie je ein Beschleunigungs-, Lage- und Näherungssensor. Das Gerät spielt Audiodateien in den Formaten MP3, AAC, AAC+, eAAC+, OGG, MIDI und AMR-NB/WB ab. Videos müssen mit MPEG-4, H.263 oder H.264 kodiert sein.

Mit Maßen von 24,6 mal 17 mal 1,1 Zentimetern und einem Gewicht von 599 Gramm ist das Galaxy Tab 10.1 etwa dünner und deutlich leichter als Apples iPad oder Motorolas Xoom. Die Stromversorgung übernimmt ein 6860-mAh-Akku. Anders als bei der 7-Zoll-Version ist die Rückseite des 10-Zoll-Tablets nicht mit Klavierlack überzogen, sondern hat eine matte, strukturierte Oberfläche, die es unempfindlicher gegen Fingerabdrücke macht.

Das Galaxy Tab 10.1 wird im März zunächst in Asien und Europa in den Handel kommen. Vertriebspartner von Samsung ist Vodafone. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht mitgeteilt.

Vergleich zwischen iPad und Galaxy Tab 10.1

Merkmal iPad Galaxy Tab 10.1
Abmessungen 24,3 x 19,0 x 1,3 Zentimeter 24,6 x 17 x 1,1 Zentimeter
Gewicht 680 Gramm; 730 Gramm mit 3G-Modul 599 Gramm
Display-Auflösung 1024 x 768 Pixel 1280 x 800 Pixel
CPU/GPU 1 GHz Apple A4 (Single Core) 1 GHz Nvidia Tegra 2 (Dual Core)
Speicher 16, 32 oder 64 GByte 16 oder 32 GByte
GPS teilweise k.A.
WLAN 802.11 a/b/g/n 802.11 a/b/g/n
Bluetooth Bluetooth 2.1 + EDR Bluetooth 2.1 + EDR
Beschleunigungssensor ja ja
Unterstützte Musikformate AAC, Protected AAC, MP3, MP3 VBR, Audible, Apple Lossless, AIFF, WAV MP3, AAC, AAC+, eAAC+, OGG, MIDI, AMR-NB/WB
TV- und Video-Unterstützung H.264, M4V, MP4, MOV, MPEG-4 MPEG-4, H.263, H.264
Nutzungszeit bis zu 10 Stunden k.A.
Anschlüsse Doc-Connector, 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse, USB-Port
Kamera nein zwei: 8 Megapixel (Rückseite) und 2 Megapixel (Front)

Themenseiten: Android, Hardware, MWC, Mobil, Mobile, Samsung, Tablet, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu MWC: Samsung kündigt Android-3.0-Tablet „Galaxy Tab 10.1“ an

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Februar 2011 um 15:30 von Fehler?

    Fehler?
    Wären 16 GByte Arbeitsspeicher nicht ein wenig viel? Ist damit nicht eher der interne Speicher gemeint?

    Da haben Sie natürlich völlig Recht. Gemeint war der interne Speicher. Artikel ist korrigiert.
    Die ZDNet-Redaktion

  • Am 14. Februar 2011 um 20:17 von Pomperlop

    Falsche Angaben im Artikel
    Sehr geehrte ZDNET Redaktion,

    vielleicht sollten Sie sich demnächst genauer mit den Produkten auseinander setzten und wieder Quallitätsjournalismus anbieten da mehrere falsch Angaben im Text zu finden sind. Das Samsung 10,1 Zoll Tablet hat KEINEN USB Slot sondern einen Dockconnector ganz im Stile des Hauses Apple und wie sie geschickt weggelassen haben besitzt das Gerät keinen SD Card Slot mehr. Ich bitte um Ergänzung und Berichtigung. Damit ist es ein Ipad aus billig Plaste und für 800 Euro.

    Hier der Link zum Gerät (Bilder): http://www.engadget.com/photos/samsung-galaxy-tab-10-1-hands-on/#3874823

    Mit freundlichem Gruß,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *