MWC 2011: Die neuesten Handy-Trends aus Barcelona

Nächste Woche startet in Barcelona der Mobile World Congress, die größte Handymesse der Welt. Mit Spannung werden dort neue Handys, Smartphones und Tablets erwartet. ZDNet hat einen Blick in die Gerüchteküche geworfen.

Auf dem MWC werden alle wichtigen Hersteller ihre neuen Produkte aus den Bereichen Handys, Smartphones und Tablets präsentieren. ZDNet hat sich nach Neuigkeiten im Internet umgesehen und wagt einen Ausblick auf die interessantesten Produkte, die es in Barcelona auf dem MWC zu sehen geben könnte.

2011 wird das Jahr der Tablets, der 3D-Displays, der Dual-Core-CPUs in Handys und der Revolution mobiler Spiele. Google kommt mit der Tablet-Version seines Android-Betriebssystems, und diverse Hersteller aus dem Handy- und Computerbereich haben die zugehörige Hardware schon in der Schublade liegen. Qualcomm und Nvidia bringen Dual-Core-Prozessoren für Smartphones, die für eine Leistungsexplosion sorgen dürften, und damit bislang unvorstellbare Apps und Anwendungen erlauben. Dazu kommen autostereoskopische 3D-Anzeigen, die in diesem Jahr auch bei Handys zu sehen sein könnten, wie auch die zugehörigen 3D-Kameras, neue Oberflächen und Betriebssysteme. Sony will ein gigantisches Spiele-Portfolio auf Android-Smartphones bringen.

LG

In den vergangenen Jahren waren die Koreaner im Handy-Markt gut vertreten, konnten aber nur selten echte Highlights vorweisen – wenn man einmal davon absieht, dass LGs Windows-Phone-7-Gerät Optimus 7 das erste tatsächlich verfügbare Handy mit Microsofts neuem Betriebssystem war.

Was Android-Geräte angeht, ist LG mit dem aktuellen Produktportfolio nicht in der Top-Klasse angesiedelt. Das aktuelle Optimus One gefällt, ist aber unauffällig und weder besonders schick noch besonders leistungsstark, und frühere Versuche wie das Optimus Chic oder das GT540 vergisst man am besten ganz schnell wieder.

Wenn die Gerüchte stimmen, bekommt das frisch vorgestellte LG Optimus Black zum Mobile World Congress noch einen Bruder mit 3D-Display - das Optimus 3D.
Wenn die Gerüchte stimmen, bekommt das frisch vorgestellte LG Optimus Black zum Mobile World Congress noch einen Bruder mit 3D-Display – das Optimus 3D.

Und genau an dieser Stelle gibt der Hersteller jetzt richtig Gas. Nach dem ersten Windows-Phone-7-Handy scheint LG auch der Dual-Core-Pionier zu werden: Das Optimus Speed beziehungsweise Optimus 2x, einer der ersten Androiden mit Dual-Core-Prozessor, steht in den Startlöchern. Ein Gerät mit finaler Software ist gerade zum Test eingetroffen. Die Benchmarkergebnisse sehen schon jetzt nach Rekord aus. Ein ausführlicher Einzeltest folgt in den nächsten Tagen.

Auf dem Mobile World Congress wird darüber hinaus das Optimus Black zu sehen sein – ein 4-Zoll-Android, das eine neue Display-Technik namens Nova mitbringt. Dabei soll die Darstellung heller und kontrastreicher als bei aktuellen Smartphone-Displays sein und noch dazu weniger Energie benötigen als LCD- oder OLED-Anzeigen.

Aber in Anbetracht des Optimus 3D, um das sich derzeit viele Gerüchte ranken, könnten diese beiden Modelle schon wieder ins Hintertreffen geraten. Inzwischen gilt es als sicher, dass die Koreaner in zwei Wochen das erste Android-Smartphone mit autostereoskopischem 3D-Display präsentieren. Entsprechende Inhalte werden dabei ohne Sehhilfe wie bei Nintendos neuer Konsole 3DS in drei Dimensionen dargestellt. Die Anzeige ist mit 4,3 Zoll und einer Auflösung von 800 mal 480 Pixeln sogar größer und hochauflösender als die der tragbaren Spielkonsole, die mit einem 3,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 mal 240 Pixeln ausgestattet ist. Und dank des hier ebenfalls vermuteten Nvidia-Tegra-2-Prozessors dürfte hier weder die Wiedergabe von Filmen in 3D noch das Spielen von künftigen Games, die die neue Technik ausnutzen, ein Problem darstellen.

Außerdem könnte das geplante LG-Tablet für Furore sorgen. In den USA wurde es bereits unter dem Namen G-Slate von T-Mobile vorgestellt. Hierzulande hört das Gerät vermutlich auf den Namen Optimus Pad. Dass das Gerät mit einer Display-Diagonale von vermutlich 8,9 Zoll zwischen GalaxyTab und iPad liegt, ist dabei noch die uninteressanteste Information – denn schließlich soll hier wie auch im Optimus Speed der Dual-Core-Chipsatz Tegra 2 von Nvidia zum Einsatz kommen. Außerdem gilt als sicher, dass gleich zwei Kameras mit einer Auflösung von jeweils 5 Megapixeln auf der Rückseite Fotos und Videos in 3D ermöglichen. Auch die Anzeige des Tablets selbst wird wohl 3D-fähig sein, rufen die Spatzen. Man kann aber davon ausgehen, dass dafür eine aktive oder passive Brille benötigt wird.

Alle LG-Neuheiten kommen vermutlich noch im Frühjahr 2011 auf den Markt.

Vermutete technische Daten der neuen LG-Smartphones

Hersteller LG LG LG
Modell Optimus 3D Optimus Black Optimus Pad (G-Slate)
Betriebssystem Android 2.3 (evtl. 2.2) Android 2.2, Update auf 2.3 geplant Android 3.0
Display 4,3 Zoll, 800 x 480, autostereoskopisch 3D 4,0 Zoll, 800 x 480, Nova-Panel 8,9 Zoll, vermutlich 1280 x 720, passiv 3D
Touchscreen ja, kapazitiv ja, kapazitiv ja, kapazitiv
Prozessor Nvidia Tegra 2 1,0 GHz Nvidia Tegra 2
Arbeitsspeicher ? 512 MByte ?
Speicher ? 2 GByte 32 GByte
Speichererweiterung microSD microSD microSD
Mobilfunk HSPA HSPA LTE
WLAN ja, 802.11b/g/n ja, 802.11b/g/n ja, 802.11b/g/n
GPS ja ja ja
Bluetooth ja ja ja
Kamera Vorder-/Rückseite ja / Stereo-Kamera für 3D-Foto- und Videoaufnahmen ja / 5 Megapixel mit LED, Videoaufnahme in 720p ja / 5-Megapixel-Stereo-Kamera für 3D-Foto- und Videoaufnahmen
Akku ? 1500 mAh 6400 mAh
Abmessungen ? 12,1 x 6,4 x 0,9 cm ?
Gewicht ? 109 Gramm ?
Verfügbarkeit ? Frühjahr 2011 Frühjahr 2011
Preis ? ca. 500 Euro ?

Themenseiten: GPS, HSPA, Handy, MWC, Mobil, Mobile, Multitouch, Navigation, Smartphone, Tablet, Touchscreen, UMTS, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC 2011: Die neuesten Handy-Trends aus Barcelona

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *