Deutscher PC-Markt schrumpft um 5,4 Prozent

Die Branche setzt hierzulande im vierten Quartal 3,94 Millionen PCs ab. Viele geben ihr Geld für alternative Produkte wie Tablets und Smartphones aus. In Westeuropa sinken die Verkäufe insgesamt um 4,4 Prozent auf 19,4 Millionen Stück.

PC-Hersteller haben im vierten Quartal 2010 in Deutschland 3,94 Millionen Computer verkauft – 5,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Analysten des Marktforschungsunternehmen Gartner begründen das Minus mit einer schwächeren Nachfrage nach mobilen Computern. Im Vergleich zum Vorquartal verzeichneten die deutschen Händler ein Plus von 20,7 Prozent.

Eingeschränkte Budgets und das Fehlen neuer Technologien im PC-Bereich hätten zu einer abwartenden Haltung bei Verbrauchern geführt, sagte Meike Escherich, Principal Analyst bei Gartner. „Das verfügbare Geld wurde in alternative Produkte wie Media Tablets, Smartphones und Spielkonsolen gesteckt.“

Die Nachfrage durch Geschäftskunden hat sich laut Escherich im vierten Quartal leicht erholt. Einige Unternehmen hätten mit dem Austausch älterer Geräte begonnen, was sich in einem Anstieg der Verkaufszahlen von 2 Prozent niedergeschlagen habe.

Den Zahlen der Marktforscher zufolge hat Acer im vierten Quartal hierzulande die meisten Computer verkauft. Der Marktanteil des taiwanischen Herstellers erhöhte sich um 0,8 Punkte auf 20,2 Prozent. Die Verkäufe gingen im selben Zeitraum um 1,6 Prozent auf 796.000 Stück zurück. Auf den weiteren Plätzen folgen Hewlett-Packard, Asus, Dell und Medion.

In Westeuropa insgesamt sanken die Verkäufe im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent. Insgesamt konnte die Branche zwischen Oktober und Dezember 19,4 Millionen Computer umsetzen. Im Kalenderjahr 2010 stagnierten die Absatzzahlen Gartner zufolge mit 46 Millionen Stück; der deutsche Markt verzeichnete ein Plus von 4,7 Prozent gegenüber 2009, was 13,3 Millionen verkauften Geräten entspricht.

Acer verlor im vierten Quartal seine Führungsposition im westeuropäischen PC-Markt an HP. Während HPs Marktanteil zum Jahresende um 0,9 Punkte auf 22,1 Prozent anstieg, verlor Acer 2,2 Punkte und kam nur noch auf 20,8 Prozent. Dell reichten 9,8 Prozent Marktanteil zum dritten Platz, vor Asus (9,5 Prozent) und Apple (6,2 Prozent).

Top-5-PC-Hersteller in Deutschland im vierten Quartal 2010

Anbieter Verkaufszahlen 4. Quartal 10 Marktanteil 4. Quartal 10 Verkaufszahlen 4. Quartal 09 Marktanteil 4. Quartal 09 Veränderung zum Vorjahr
1. Acer 796 20,2 % 808 19,4 % -1,6 %
2. Hewlett-Packard 494 12,6 % 462 11,1 % 6,9 %
3. Asus 493 12,5 % 414 9,9 % 19,1 %
4. Dell 323 8,2 % 354 8,5 % -8,8 %
5. Medion 295 7,5 % 325 7,8 % -9,2 %
Andere 1537 39,0 % 1801 43,3 % -14,6 %
Gesamt 3938 100,0 % 4164 100,0 % -5,4 %
Verkaufszahlen in Tausend Stück          

Themenseiten: Acer, Apple, Asus, Business, Dell, Desktop, Gartner, Hewlett-Packard, Marktforschung, Medion, Mobile, Notebook, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutscher PC-Markt schrumpft um 5,4 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *