Amazon versieht E-Books mit „richtigen“ Seitenzahlen

Künftig stimmt die Zählweise mit der von Printausgaben überein. Mehrere Tausend Bücher sind bisher damit versehen. Die Anregung kam von Kundenseite.

Die Seitenzahlen neben den "Locations" werden künftig mit denen in den Printausgaben der Bücher übereinstimmen (Bild: Amazon).

Amazon hat ein Update für die dritte Generation seines E-Book-Readers Kindle angekündigt. Es erweitert E-Books um Seitenzahlen, die mit denen von Printausgaben übereinstimmen.

„Unsere Kunden haben uns darauf hingewiesen, dass sie sich richtige Seitenzahlen wünschen, sodass sie einfach Bezug auf Passagen nehmen und sie zitieren können – beispielsweise in einem Buchclub“, heißt es in einem Blogeintrag des Unternehmens. Einige Tausend Kindle-Books sind bisher mit „richtigen“ Seitenzahlen ausgestattet. In den kommenden Monaten will Amazon die Funkion auch per App zur Verfügung stellen.

Amazon hatte bisher „Positionen“ („Locations“) in seinen E-Books angegeben – dem Unternehmen zufolge „die digitale Antwort auf Seitenzahlen“. Sie unterteilen Bücher ähnlich wie die Bibel in eine Art Kapitel und Verse, was aber viele Nutzer verwirrte.

„Locations“ bieten sich insofern an, als dass unterschiedliche Schriftgrößen – beim Kindle bis zu acht – zu verschiedenen Seitenzahlen führen. Wie Amazon dieses Problem umgehen will, ist unklar.

Mit dem Update auf Version 3.1 können Kindle-Nutzer außerdem ihre Notizen und markierten Stellen im Buch öffentlich machen. „Public Note“ lässt sich auch auf einen kleineren Kreis beschränken, etwa Freunde und Familie. Zudem hat Amazon das Layout von Zeitungen und Magazinen überarbeitet.

Eine zweite neue Funktion namens „Before You Go“ bietet am Ende eines E-Books die Möglichkeit, es zu beurteilen und einen Kommentar zu schreiben, der in einem Social Network gepostet wird. Zudem liefert sie Buchvorschläge und weitere Bücher desselben Autors.

Eine Vorschauversion des Updates steht schon jetzt zum Herunterladen bereit. Die Final wird Amazon „over-the-air“ verteilen, sobald sie zur Verfügung steht.

Themenseiten: Amazon, E-Books, Mobil, Mobile, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon versieht E-Books mit „richtigen“ Seitenzahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *