Google: Über 75.000 Bewerbungen in einer Woche

Das ist ein neuer Unternehmensrekord. Schon bei einer Einstellungsrunde im März 2007 waren über 65.000 Bewerbungen eingegangen. Der Internetkonzern will vor allem sein Personal in den Bereichen Mobile und Web-Apps aufstocken.

Innerhalb von nur einer Woche sind bei Google weltweit über 75.000 Bewerbungen eingegangen. Das sei ein neuer Unternehmensrekord, sagte Sprecher Aaron Zamost gegenüber Bloomberg.

Die Zahl übertreffe den bisherigen Rekord von März 2007 um 15 Prozent. Der Konzern sucht nach Personal, um vornehmlich die Bereiche Mobile, Display-Advertising und Web-Applikationen auszubauen.

Google hatte vergangene Woche angekündigt, 2011 über 6000 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Mehr als 1000 neue Jobs soll es in Europa geben. In Deutschland schafft der Internetkonzern 93 neue Stellen an fünf Standorten. Für das Büro in Düsseldorf werden neun, für Berlin vier Mitarbeiter gesucht. In Frankfurt am Main sind ebenfalls vier Stellen offen. Der Schwerpunkt von Google Deutschland liegt aber auf Hamburg (42 neue Stellen) und München (32 neue Positionen).

Alan Eustace, Senior Vice President für Entwicklung und Forschung, deutete auch die Gründe für das Wachstum an: Google muss sowohl auf dem Heimmarkt als auch im Ausland mit immer mehr konkurrierenden Konzernen ums Personal kämpfen – etwa Facebook, Twitter, Zynga oder Groupon. Diese speziell im US-Markt so erfolgreichen Unternehmen können ihren Angestellten etwas bieten, was Google nicht mehr hat: die Aussicht, bei einem möglichen Börsengang massive Profite durch Aktienoptionen zu realisieren.

Themenseiten: Business, Google, IT-Jobs, Internet, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google: Über 75.000 Bewerbungen in einer Woche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *