Release Candidate von Windows Home Server 2011 bringt neue Storage-Funktionen

Dazu gehört ein Assistent zur Einrichtung von Festplatten. Zudem lassen sich nun täglich Server- und PC-Backups durchführen. Der RC von Small Business Server 2011 Essentials steht ebenfalls ab sofort zum Download bereit.

Ein Assistent hilft Nutzern von Windows Home Server 2011 beim Einrichten und Verwalten neuer Festplatten (Bild: Microsoft).
Ein Assistent hilft Nutzern von Windows Home Server 2011 beim Einrichten und Verwalten neuer Festplatten (Bild: Microsoft).

Microsoft hat den Release Candidate von Windows Home Server 2011 (Codename Vail) veröffentlicht. Die Vorabversion kann ab sofort von Microsofts Connect-Website heruntergeladen werden. Interessierte Nutzer müssen sich zuvor mit ihrer Windows-Live-ID anmelden.

„Der WHS 2011 RC ist das erste öffentliche Release, das Änderungen der Storage-Funktionen beinhaltet“, schreibt das Windows-Home-Server-Team in einem Blogeintrag. Neu ist unter anderem ein Assistent, der das Einrichten von Laufwerken sowie das Verschieben von Ordnern und Daten von einer Festplatte auf eine andere erleichtern soll. Zudem lassen sich nun täglich Server- und PC-Backups durchführen. Frühere Versionen einzelner Dateien können mittels Schattenkopien wiederhergestellt werden. Neu ist auch die Möglichkeit, bestimmte Ordner mit einem Löschschutz zu versehen.

Darüber hinaus hat Microsoft angekündigt, das Acer nun zu den offiziellen Partnern für Windows Home Server 2011 gehört. Das taiwanische Unternehmen werde im Frühjahr unter der Bezeichnung Aspire easyStore Home Server ein Produkt mit dem Betriebssystem auf den Markt bringen.

Mit der Veröffentlichung des Release Candidate hat Microsoft auch klargestellt, dass es an seiner Entscheidung, die Funktion Drive Extender aus seinen Server-OS zu streichen, festhalten wird. Einige Betatester hatten gehofft, der Softwarekonzern werde das Feature aufgrund ihrer Beschwerden wieder einfügen.

Auf der Connect-Website bietet Microsoft ab sofort auch eine aktualisierte Version des Windows Server Solutions SDK an, das Tools und Informationen für die Entwicklung von Add-ons für Windows Home Server 2011 bereithält. Außerdem steht der Release Candidate von Small Business Server 2011 Essentials (Codename Aurora) zum Download. Das Betriebssystem ist eine auf Unternehmen mit bis zu 25 Nutzern ausgerichtete Version von Windows Home Server. Mit ihm lassen sich auch Microsofts Cloud-Dienste wie das kürzlich vorgestellte Office 365 nutzen. Außerdem lässt sich

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Server, Servers, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Release Candidate von Windows Home Server 2011 bringt neue Storage-Funktionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *