iPad-Zeitung „The Daily“ ist auch kostenlos im Web verfügbar

Die Artikel enthalten allerdings nicht die auf Apples Tablet zugeschnittenen interaktiven Elemente. Ein Journalist aus Los Angeles sammelt die Links zu den Geschichten auf einer Website. Eine Vollversion von "The Daily" im Internet ist derzeit nicht geplant.

Die eigentlich „exklusiv für das iPad“ entwickelte Tageszeitung „The Daily“ lässt sich auch auf PCs im Browser betrachten. Andy Baio, ein Programmierer und Journalist aus Los Angeles, hat im Internet kursierende Artikel aus „The Daily“ zu einer frei zugänglichen Webausgabe zusammengefasst – natürlich ohne die für Apples Tablet designten interaktiven Elemente.

Andy Baio stellt ein Inhaltsverzeichnis und Links zu den Geschichten aus "The Daily" bereit (Screenshot: ZDNet).
Andy Baio stellt ein Inhaltsverzeichnis und Links zu den Geschichten aus „The Daily“ bereit (Screenshot: ZDNet).

Baio war über einen Hinweis darauf aufmerksam geworden, dass die Artikel aus der iPad-Zeitung in den Ergebnislisten von Suchmaschinen auftauchten. „Fast alle Artikel von News Corps iPad-only-Magazin stehen auch auf der offiziellen Website, aber ohne Index“, schreibt Baio in seinem Blog. „Sie haben 30 Millionen Dollar dafür ausgegeben, aber offensichtlich die Startseite vergessen – also habe ich das für sie erledigt.“

„The Daily“ veröffentliche kostenlose, webbasierte Versionen jedes Artikels, aber ohne Index sei es mühsam, einzelne Artikel zu finden oder zu verlinken. „Auf dem iPad ist immer nur die aktuelle Ausgabe zu lesen, was es fast unmöglich macht, ältere Geschichten zu finden, für die man bezahlt hat.“

Wie lang die Site online bleiben wird, steht freilich auf einem anderen Blatt. Baio ist jedenfalls gespannt: „Ich bin neugierig, was die rechtlichen Konsequenzen angeht. Soweit ich weiß, ist das Verlinken auf öffentliche Artikel fraglos legal, und ich denke, das sollte auch so bleiben.“ Auch Google sei mittlerweile dazu übergegangen, die Artikel zu indexieren, und Suchmaschinen seien in der robot.txt-Datei von „The Daily“ nicht blockiert.

Vorerst zeigten sich die Macher von „The Daily“ erfreut über die zusätzliche Leserschaft. „Es ist nicht überraschend, dass Menschen unsere Inhalte mit anderen teilen wollen“, schreibt Herausgeber Greg Clayman in einer E-Mail an die New York Times. „Aber ‚The Daily‘ wurde für Tablets entworfen, mit einer Litanei interaktiver Features. Wir sind zuversichtlich, dass Leser, die unsere Inhalte kennen lernen, sich für die volle, authentische Erfahrung entscheiden werden.“

Auf die Frage, ob es eine kostenlose Vollversion von „The Daily“ im Web geben werde, erklärte Jon Miller, Aufsichtsratsvorsitzender der Digital Media Group bei News Corp, man rechne nicht damit. Die Antwort von CEO Rupert Murdoch lautete simpel „Nein“.

Themenseiten: Apple, Browser, Internet, Mobil, Mobile, News Corp, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPad-Zeitung „The Daily“ ist auch kostenlos im Web verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *