Blackberry App World unterstützt ab sofort In-App-Zahlungen

Technische Grundlage ist ein eigens entwickelter Bezahldienst. Dokumentation und SDK stehen bereits zur Verfügung. Research In Motion hat auch die Verwaltung von Verkäufen vereinfacht.

Research In Motion hat seine Blackberry App World überarbeitet. Version 2.1 steht Nutzern ab sofort zur Verfügung. Sie bringt unter anderem die Unterstützung von In-App-Verkäufen.

Basis im Backend ist ein eigens entwickelter Bezahldienst. Version 1.0 des Software Development Kit sowie eine Dokumentation hat RIM online bereitgestellt.

Nutzer können sich registrieren und virtuelle Güter über das Verkäuferportal der Blackberry App World verwalten. Eine Auswertungsfunktion gibt einen Überblick über Käufe und Zahlungen für Apps sowie In-App-Features.

RIM hatte schon im vergangenen September angekündigt, seine Blackberry App World zu öffnen. „Wir geben Entwicklern vollen Zugriff auf die zugrundeliegenden APIs. Die Tatsache, dass wir die Plattform für Partner erweiterbar machen, ist einzigartig“, sagte Alan Brenner, Senior Vice President für die Blackberry-Plattform, damals auf der Blackberry-Entwicklerkonferenz. „Wir bieten Programmierern Möglichkeiten, die sie nirgendwo anders finden werden.“

Ziel ist es, zu Apples App Store und Googles Android Market aufzuschließen. In-App-Verkäufe sind bei Apple längst Standard, Google will die Funktion demnächst einführen.

2010 erzielte RIMs App Store mit einem Plus von 268 Prozent das zweitgrößte Wachstum hinter Googles Android Market.

Themenseiten: Android, Betriebssystem, Mobil, Mobile, RIM, Smartphone, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry App World unterstützt ab sofort In-App-Zahlungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *