SAP StreamWork integriert Google Docs

Texte, Tabellen und Präsentationen aus Google Docs können direkt in der Kollaborationslösung bearbeitet und mit anderen geteilt werden. Neu ist auch eine Versionierungsfunktion. Aktivitäten lassen sich jetzt in Gruppen organisieren.

In StreamWork lassen sich ab sofort auch Dokumente von Google Docs nutzen (Bild: SAP).
In StreamWork lassen sich ab sofort auch Dokumente von Google Docs nutzen (Bild: SAP).

SAP hat Googles Online-Bürosoftware Docs in StreamWork integriert. Damit will der Walldorfer Softwarekonzern seine Collaboration-Lösung attraktiver machen.

Textdokumente, Tabellen, Präsentationen und andere Dateien aus Google Docs können jetzt direkt in StreamWork bearbeitet werden. Zudem lassen sich diese Dateien mit Kollegen und Partnern teilen. Änderungen, die über StreamWorks an den Dokumenten gemacht werden, schreibt die SAP-Lösung dann wieder zurück.

Darüber hinaus bietet SAP StreamWork jetzt noch weitere Zusatzfunktionen: Über einen People-Knopf können schneller als bisher Experten für ein bestimmtes Thema gefunden und kontaktiert werden.

Neu ist auch die Möglichkeit, Dokumente, die von mehreren Mitarbeitern geändert werden, mit Versionsnummern zu versehen. Dadurch werden Änderungen nicht mehr überschrieben, sondern bleiben dauerhaft erhalten.

Mit dem Feature „Worklists“ können Anwender ihre Aktivitäten in Gruppen organisieren oder einzelne Aktivitäten in mehrere Worklists platzieren. Mittels Live-Filtern lassen sich diese Aktivitäten nach Schlüsselwörtern durchsuchen.

Themenseiten: Google, SAP, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAP StreamWork integriert Google Docs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *