LG bestätigt Smartphone mit 3D-Kamera und -Display

LG wird am 14. Februar auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sein erstes 3D-Smartphone vorstellen. Der Hersteller hat Spekulationen von vergangener Woche bestätigt. Mittlerweile sind im Blog Phandroid auch erste Bilder des Geräts aufgetaucht.

LG Optimus 3D (Bild: via Phandroid)
LG Optimus 3D (Bild: via Phandroid)

Es handelt sich vermutlich um ein Smartphone aus LGs Optimus-Reihe, das dementsprechend unter Android laufen wird. The Inquirer spekuliert, dass das Gerät von einem Nvidia-3D-Grafikchip der Serie Tegra 2 angetrieben wird.

LGs neues Smartphone kommt voraussichtlich mit zwei Objektiven und zwei Bildsensoren für 3D-Bilder („Dual Lens“). Zum Betrachten ist keine Spezialbrille notwendig; Nutzer müssen allerdings gerade auf den Bildschirm schauen, damit der Effekt voll zum Tragen kommt. Das LC-Display ist etwa 4 Zoll groß. An Schnittstellen wird zumindest ein HDMI-Eingang vorhanden sein, auch soll das Optimus 3D DLNA unterstützen.

Das Optimus 3D wäre schon die zweite bahnbrechende Neuvorstellung von LG in diesem Jahr. Anfang Januar hatte der Hesteller auf der Messe CES mit dem Optimus 2X das erste Smartphone der Welt mit Zweikernprozessor präsentiert.

Konkurrent Sharp hatte wie angekündigt schon Ende 2010 sein 3D-Smartphone Galapagos auf den Markt gebracht, allerdings vorerst nur in Japan. Demnächst soll eine Reihe von 3D-fähigen Disneyphones starten, die auf dem Galapagos basiert – zunächst ebenfalls nur in Japan.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG bestätigt Smartphone mit 3D-Kamera und -Display

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *