Ebay wirbt Führungskräfte von Microsoft und Facebook ab

Mit Scott Prevost verliert Microsoft einen leitenden Manager der Suchmaschine Bing. Facebook muss künftig auf seinen Forschungsdirektor Dennis DeCoste verzichten. Bei Ebay sollen sie gemeinsam die Suchfunktion verbessern.

Scott Prevost wechselt von Microsoft zu Ebay (Bild: Powerset).
Scott Prevost wechselt von Microsoft zu Ebay (Bild: Powerset).

Ebay hat zwei neue Führungskräfte eingestellt. Wie All Things Digital berichtet, handelt es sich um den früheren Microsoft-Manager Scott Prevost und Dennis DeCoste, der von Facebook kommt. Zusammen sollen sie Ebays Suchfunktion verbessern.

Prevost übernimmt bei Ebay als Vice President das Produktmarketing für das unternehmenseigene Such-Tool. Bei Microsoft war er zuletzt Entwicklungsleiter für die Suchmaschine Bing. Dem Softwarekonzern hatte er sich 2008 im Rahmen der Übernahme der Suchmaschine Powerset angeschlossen, bei der er General Manager und Direktor für Produkte war.

Dennis DeCoste übernimmt bei Ebay den Posten des Forschungsdirektors. Zu seinen früheren Arbeitgebern gehören neben Facebook auch Yahoo und Microsoft. In allen drei Firmen bekleidete er leitende Positionen im Forschungsbereich.

Zuletzt hatten mehrere hochrangige Manager und Ingenieure Microsoft verlassen. Anfang Januar kündigte Bob Muglia, Chef der Server-and-Tools-Sparte, seinen Rückzug an. Zudem wechselten vor kurzem Windows-Marketing-Chef Brad Brooks zu Juniper Networks und Kinect-Entwickler Johnny Chung Lee zu Google.

Ende Dezember nahm Matt Miszewski, General Manager of Worldwide Government bei Microsoft, seinen Hut, um bei Salesforce.com anzuheuern. Aufgrund einer von Microsoft erwirkten einstweiligen Verfügung wird Miszewski seinen neuen Job aber wohl erst mit Verspätung antreten können. Sein Wechsel zu Salesforce soll gegen ein mit Microsoft vereinbartes Konkurrenzverbot verstoßen.

Themenseiten: Business, Ebay, Facebook, IT-Jobs, Microsoft, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay wirbt Führungskräfte von Microsoft und Facebook ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *