Microsoft bringt OneNote Mobile für iPhone

Anwender können damit Notizen erstellen und sie mit Windows Live SkyDrive synchronisieren. Die iOS-Tastatur wurde um Schnelltasten erweitert. Unter Windows Phone 7 ist die Notizfunktion das meistgenutzte Office-Feature.

Microsoft bringt mit OneNote Mobile für iOS seine erste Office-Anwendung für das iPhone (Bild: Microsoft).
Microsoft bringt mit OneNote Mobile für iOS seine erste Office-Anwendung für das iPhone (Bild: Microsoft).

Microsoft hat eine mobile Version der Office-Anwendung OneNote für Apples iOS veröffentlicht. Die App ist für das iPhone optimiert.

Mit der Software können Nutzer Notizen und Listen erstellen. Bilder lassen sich aus der Bibliothek oder über die Kameraanwendung einfügen. Die iOS-Tastatur haben die Entwickler leicht modifiziert und um Schnelltasten erweitert.

OneNote Mobile für iOS bietet ähnliche Funktionen wie die Version für Windows Phone 7. So kann die App Daten mit Windows Live SkyDrive synchronisieren. Dadurch lassen sich auf einem iPhone erstellte Notizen auch auf einem PC weiterbearbeiten – und umgekehrt.

In den USA gibt es derzeit rund 80 Millionen OneNote-Nutzer. Laut Jason Bunge, Senior Director für Office Product Management bei Microsoft, fiel die Entscheidung bewusst auf OneNote als erste Office-Anwendung für iOS. „Wir wollen sicherstellen, dass wir unseren Office-Kunden die richtige mobile Anwendung bieten, und das Anfertigen von Notizen stand definitiv an der Spitze“, sagte Bunge in einem Interview mit ZDNet. „Wir wissen von Windows Phone 7, dass die Notizfunktion der App das meistgenutzte Office-Feature ist.“

Zur Einführung bietet Microsoft OneNote Mobile gratis zum Download an. Wie viel die Anwendung künftig kosten soll und wann das Gratis-Angebot ausläuft, teilte das Unternehmen nicht mit.Sie steht bisher nur Nutzern in den USA zu Verfügung. Ob und wann OneNote für iPhone auch in anderen Ländern angeboten wird, ist noch unklar.

Weitere iOS-Apps von Microsoft sind Bing, Wonderwall, Windows Live Messenger sowie Tag Reader. OneNote wäre die erste Applikation, die Microsoft gegen Gebühr im App Store anbietet.

Themenseiten: Apple, Microsoft, Mobil, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft bringt OneNote Mobile für iPhone

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Januar 2011 um 14:34 von Kami

    OneNote kostenlos
    leider nicht im deutschen store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *