PalmPad basiert angeblich auf HP-Slate-Konzept

Eine jetzt veröffentlichte Konzeptzeichnung ist fast identisch mit einem Plan des Slate. Angeblich kommen drei Varianten des Tablets mit WebOS. Einige Fehler im Bericht von Fox News wecken aber Zweifel.

Skizze des PalmPad (Bild: via Fox News)
Skizze des PalmPad (Bild: via Fox News)

Ein aktueller Bericht von Fox News enthält ein Baudiagramm des kommenden WebOS-Tablets von Hewlett-Packard. Es zeigt auch eine optionale Dockingstation. Allerdings ist das technische Diagramm identisch mit einer früheren Zeichnung des Windows-Tablets HP Slate 500. Nur der Produktname wurde geändert.

Dies lässt mehrere Deutungen zu. Eine Möglichkeit ist die, dass sich Fox News schlicht irrt. Diese These wird dadurch untermauert, dass es in dem Bericht auch heißt, das HP Slate 500 sei nie veröffentlicht worden, während HP doch vor zwei Monaten eine begrenzte Stückzahl in den USA abverkaufte. Oder es gibt mehrere HP-Projekte mit dem Namen Slate, der ja eigentlich nur ein Tablet ohne Tastatur bezeichnet. Oder HP verwendet seine Diagramme intern wieder. Oder aber, das HP PalmPad basiert auf der Hardware des HP Slate 500.

Fox News hat sich für die letzte Variante entschieden und schreibt, es werde drei leicht unterschiedliche Modelle des HP PalmPad geben. Alle drei basierten aber auf dem HP Slate. Vor allem das Betriebssystem habe sich geändert – von Windows auf WebOS 2.5.1.

Ganz undenkbar erscheint die Geschichte nicht: Das WeTab von Neofonie hat zweimal das Betriebssystem gewechselt. Ursprünglich war als Basis für „WeTab OS“ Googles Android vorgesehen; später hieß es, man wolle das Gerät mit einer angepassten Version von Ubuntu ausliefern. Jetzt wird es mit MeeGo bespielt.

Aufklärung wird es spätestens ab 6. Januar auf der US-Messe CES geben, wo HP das PalmPad offiziell vorstellt. Bis dahin bleibt die Frage, ob ein für ein Windows-Tablet gedachtes Gehäuse mit leichtgewichtigen Geräten wie Apple iPad, Samsung Galaxy Tab oder Blackberry Playbook konkurrieren könnte. Die Antwort: wahrscheinlich nicht. HP hat wohl kaum Palm übernommen, um ein ein Kilo schweres Tablet mit dem schlanken Betriebssystem WebOS auf den Markt zu bringen.


HIGHLIGHT

Themenschwerpunkt: Android

Dieses ZDNet-Special bietet alle wichtigen Informationen rund um das Google-Betriebssystem für mobile Geräte. Neben Nachrichten, Blogs und Praxistipps finden sich dort auch aktuelle Tests von Android-Smartphones.

Themenseiten: Hardware, Hewlett-Packard, Mobil, Mobile, Tablet, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PalmPad basiert angeblich auf HP-Slate-Konzept

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *