Bericht: Microsoft bringt Windows-Version für ARM-Prozessoren

Das Betriebssystem soll alle Funktionen der Desktop-Variante enthalten. Bis zur Markteinführung dauert es angeblich noch zwei Jahre. Mit Windows CE und Windows Embedded Compact 7 hat Microsoft schon ARM-Systeme im Programm.

Microsoft wird im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) voraussichtlich eine Windows-Version für ARM-Prozessoren vorstellen, die alle Funktionen der Desktop-Variante enthält. Die neue Betriebssystemversion soll weiterhin auf x86-Prozessoren laufen, aber auch die Akkulaufzeit von Geräten verbessern, die von ARM-CPUs angetrieben werden – etwa Tablets. Das berichtet Bloomberg.

Das Wall Street Journal meldet, dass die neue Version erst in zwei Jahren erhältlich sein wird. Microsoft wollte die beiden Berichte nicht kommentieren.

Der Softwarekonzern hat mit Windows CE schon ein Betriebssystem im Programm, das unter anderem für ARM-Prozessoren vorliegt. Allerdings ist es auf eingebettete Systeme ausgerichtet. Es läuft auch auf x86-, Hitachi-SuperH- und MIPS-CPUs.

Außerdem gibt es Windows Embedded Compact 7, das für Tablets und andere kompakte Geräte entwickelt wurde. Das Betriebssystem liegt seit Juni als Public Technology Preview, besitzt aber nicht alle Funktionen der Desktop-Version.

ARM ist wegen seiner Rechenleistung und Energieeffizienz weiterhin die dominierende Architektur für kleine elektronische Geräte wie Mobiltelefone. Im Markt für traditionelle PCs ist der Chiphersteller aber noch nicht angekommen. Mit Produkten wie Apples iPad, das auch von einem ARM-Prozessor angetrieben wird, gibt es aber einen ersten großen Schritt in diese Richtung, da das Gerät die Grenzen zwischen herkömmlichen Computern und Entertainment-Geräten verwischt.

Anfang des Monats waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Microsoft zur Eröffnung der CES sein kommendes Desktop-Betriebssystem Windows 8 erstmals präsentieren wird. Laut New York Times wird CEO Steve Ballmer auch einen von Samsung hergestellten iPad-Konkurrenten zeigen, der über eine ausziehbare Tastatur verfügen soll. Möglicherweise handelt es sich bei der Windows-Version für ARM auch nicht um eine weitere Variante von Windows 7, sondern um Windows 8.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Microsoft bringt Windows-Version für ARM-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *