AOL kauft soziales Start-up About.me

Der Dienst führt übers Web verstreute Profile auf einer Seite zusammen. Er ist erst seit kurzer Zeit öffentlich. Nach dem Kauf der Werbefirma Pictela vergangene Woche expandiert AOL nun wieder in eine andere Richtung.

AOL kauft den Dienst About.me, der noch nicht lange die interne Betaphase verlassen hat. About.me gibt Anwendern die Möglichkeit, ihre über das Web verstreuten Profile auf einer Seite zusammenzuführen.

Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Nach Abschluss der Transaktion werden die Mitarbeiter bei AOL Brad Garlinghouse unterstehen, dem President of Consumer Applications. Ihr Arbeitsplatz ist dann in Palo Alto, Kalifornien, wo AOL seinen Hauptsitz hat.

Mit Hilfe der Dienste und Mitarbeiter von About.me will AOL seinen Anwendern stärkere Personalisierungsmöglichkeiten bieten.

AOL hat in jüngster Zeit mehrere kleine Übernahmen getätigt. So kam vergangene Woche Pictela zum Unternehmen, eine Werbefirma aus New York. Sie ist auf multimediale Anzeigen spezialisiert, die etwa Video-Elemente enthalten. In eine ganz andere Richtung expandierte AOL dagegen im September, als es den Blog Techcrunch sowie den Inhalte- und Softwarelieferanten 5min übernahm.

Im November soll AOL Fusionsgespräche mit Yahoo geführt haben. Angeblich arbeitet es mit Finanzberatern an einer neuen Strategie.

About.me ist erst vor Kurzem gelauncht (Screenshot: ZDNet).
About.me ist erst vor Kurzem gelauncht (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: AOL, Business, Networking, Soziale Netze, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL kauft soziales Start-up About.me

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *