Dell bringt Convertible-Tablet Inspiron Duo nach Deutschland

Es ist außer auf dell.de auch im Elektronikhandel für 579 Euro verfügbar. Der Verkauf beginnt am 3. Januar. Die Ausstattung entspricht der bei Netbooks üblichen: Intel Atom N550, 320 GByte Plattenspeicher und 2 GByte RAM.

Weniger anfällig als klassische Convertibles: Dell Inspiron Duo (Bild: Dell)
Weniger anfällig als klassische Convertibles: Dell Inspiron Duo (Bild: Dell)

Dell hat mit dem Inspiron Duo sein schon länger erwartetes Convertible-Tablet auf den deutschen Markt gebracht. Wie bei allen Convertible-Tablets kann es als Notebook mit oder als Tablet ohne Tastatur genutzt werden. Die Besonderheit: Das Display des Duo sitzt in einem Rahmen und wird an zwei seitlichen Aufhängungspunkten gedreht, was es weniger anfällig macht als klassische Convertible-Designs.

Das Gerät kommt mit einem HD-ready-Display mit 1366 mal 768 Pixeln. Es misst 10,6 Zoll in der Diagonalen und verfügt über eine kapazitive Multitouch-Erkennung. Basis ist ein Intel Atom N550 mit 1,5 GHz, den 2 GByte DDR3-Speicher mit 800 MHz ergänzen. Die Hardware ist also netbooktypisch. In Dells Onlineshop lassen sich Festplatten mit 250 GByte oder 320 GByte konfigurieren.

Dell installiert Windows 7 Home Premium und als Ergänzung für eine sinnvolle Touch-Steuerung eine eigene Software namens Duo Stage. Im Rahmen sind ein Mikrofon und eine 1,3-Megapixel-Webcam verbaut. WLAN gibt es standardmäßig, Bluetooth optional.

Anschlüsse für Peripherie – einer der Hauptkritikpunkte am Apple iPad, das sie völlig vermissen lässt – gibt es nur über eine optionale Dockingstation. Sie enthält einen Cardreader für sieben Flashkartenformate, zwei USB-2.0-Ports und einen Ethernet-Adapter. Außerdem stecken in dem Zubehörartikel zwei Lautsprecher von JBL.

Als Weihnachtsgeschenk schafft es das Dell Inspiron Duo nur in Form eines Gutscheins unter den Baum: Verkaufsstart ist der 3. Januar. Außer auf der Dell-Website ist eine Konfiguration mit 320-GByte-Platte bei Elektronikhändlern für 579 Euro Preisempfehlung verfügbar.

Themenseiten: Dell, Hardware, Mobil, Mobile, Notebook, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell bringt Convertible-Tablet Inspiron Duo nach Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *